Huffpost Germany

"Tagesthemen": Deshalb musste Jan Hofer die Nachrichten abbrechen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Jan Hofer, Chefsprecher der "Tagesschau", konnte seine Nachrichten nicht wie geplant vortragen
  • Der Grund waren gesundheitlich Probleme, Hofer wurde vorsorglich untersucht

Viele ARD-Zuschauer machten sich Sorgen um Jan Hofer: Der 66-jährige Chefsprecher der "Tagesschau" war mitten in der Sendung ausgefallen.

Er hätte am Donnerstagabend eigentlich den Nachrichtenblock in den "Tagesthemen" lesen sollen. Doch soweit kam es nicht. Stattdessen musste Moderatorin Caren Miosga seinen Part übernehmen. "Es geht ihm nicht gut", entschuldigte sie ihren Kollegen vor laufender Kamera.

Am Freitagmittag gab der NDR dann Entwarnung: "Nur eine Magenverstimmung. Jan Hofer geht es wieder gut", schrieb der Sender seinen Followern beim Kurznachrichtendienst Twitter.

Mehr zum Thema: So streamt ihr die "Tagesschau" im Internet

Jan Hofer ist seit 12 Jahren "Tagesschau"-Chefsprecher

Jan Hofer ist seit 2004 Chefsprecher der "Tagesschau" im Ersten. Er liest auch die "Tagesschau"-Meldungen innerhalb der "Tagesthemen". Daneben moderiert er auch Unterhaltungs- und Benefizsendungen.

Zunächst äußerte sich die ARD nicht zu seinem Gesundheitszustand. Kurz vor 23 Uhr twitterte der Sender: "Vielen Dank für Ihre Genesungswünsche. Jan Hofer lässt sich erstmal untersuchen."

Viele Zuschauer hatten zuvor in den sozialen Medien ihre Sorge bei Twitter in den sozialen Netzwerken um den populären TV-Mann geäußert.

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

Auch auf HuffPost:

Dieses Rätsel um Tagesschau-Moderator Jan Hofer ist seit Jahren ungelöst

(mf)