Huffpost Germany

Kinostarts am 3. November: "Willkommen bei den Hartmanns" und "Tini: Violettas Zukunft"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
VIOLETTAS ZUKUNFT
Sie hatte Weltruhm erreicht und den perfekten “Boyfriend” geangelt, doch wer ist sie eigentlich wirklich? "Tini: Violettas Zukunft" ist neu in den Kinostarts der Woche. | The Walt Disney Company
Drucken

Welche Filme, die neu ins Kino kommen lohnen sich und welche nicht? Die Film-Community IsnotTV, Partner der Huffington Post, stellt jede Woche die besten Starts in den deutschen Kinos vor.

Und dabei stammen die Empfehlungen von Film-Fans weltweit - auch von dir: Mit einem Klick auf den Titel kannst du nämlich selbst deine Meinung abgeben und mehr erfahren.

Das sind die beliebtesten Kinostarts am Donnerstag, 3. November 2016:

Die Kinostarts dieser Woche liefern die perfekte Mischung für alle, die sich schon mitten in der Herbststimmung befinden. Den Anfang macht der Teenager-Film “Tini: Violettas Zukunft”, in dem eine junge Sängerin die Frage nach dem, was sie wirklich möchte zu ihren Wurzeln nach Italien führt.

Die Flüchtlings-Komödie"Willkommen bei den Hartmanns" und der Weihnachts-Kinderfilm von "Pettersson & Findus" bringen dafür viel Humor ins Kino und laden zu einem Ausflug für die ganze Familie ein.

Dramatisch wird es außerdem für Loïe in "Die Tänzerin", denn sie muss darum kämpfen, dass ihr Traum und ihr kreatives Schaffen nicht von einer Konkurrentin gestohlen werden.

"Die Ökonomie der Liebe" zeigt zudem die dramatischen Geschehnisse im Leben eines Paares, das auch nach der Trennung unter einem Dach wohnen bleibt.

"Tini: Violettas Zukunft"

Die weltweit erfolgreiche Telenovela “Violetta” hat es nun auch auf die Kinoleinwand geschafft. In “Tini: Violettas Zukunft” muss sich die nun weltberühmte Violetta entscheiden was wirklich wichtig ist.

Eine Auszeit bei Verwandten in Italien soll ihr helfen, doch dort findet sie nicht nur ihre verloren geglaubte Inspiration wieder, sondern bekommt auch die Chance auf eine neue Liebe. (Mit Martina Stoessel, Jorge Blanco)

"Willkommen bei den Hartmanns"

Ehepaar Hartmann gehören zur gutbürgerlichen Schicht. Angelika Bergmann (Senta Berger) möchte etwas Gutes tun und einen Flüchtling in ihrer Familie aufnehmen, ihr Ehemann (Heiner Lauterbach) sieht das allerdings sehr skeptisch.

Die Wahl fällt auf den jungen Afrikaner Diallo. Missverständnisse und Vorurteile von beiden Seiten und auch von außerhalb der Familie prasseln nur so aufeinander ein. Und so entspinnt sich eine komische und auch politisch aktuelle Komödie. (Mit Senta Berger, Heiner Lauterbach)

"Pettersson & Findus: Das schönste Weihnachten überhaupt"

Die zweite Realverfilmung der beliebten schwedischen Kinderbuch-Reihe kommt ins Kino. Diesmal steht das Weihnachtsfest kurz bevor und besonders Findus hat große Erwartungen. Doch dann verletzt sich Peterson beim Versuch, einen Tannenbaum zu fällen den Fuß und das Weihnachtsfest droht auszufallen.

Aber nicht mit Findus: Er nimmt die Dinge einfach selbst in die Hand, auch wenn ihn das eigentlich gehörig überfordert. (Mit Marianne Sägebrecht, Stefan Kurt)

"Die Tänzerin"

Loïe Fuller hat einen Traum, sie ist Tänzerin und will mit ihrem Tanz weltberühmt werden. Doch ihre Visionen von elektrischem Licht in verschiedenen Farben, die ihren Tanz in richtige Licht rücken sollen sind ihrer Zeit weit voraus.

Eine Chance auf Erfolg bietet sich in Paris, wo auch die junge Isadora Duncan um Unterweisung Loïe bittet, es eigentlich jedoch nur auf ihren Tanz abgesehen hat. (Mit Soko, Gaspard Ulliel)

"Die Ökonomie der Liebe"

Beziehungsdrama aus belgisch-französischer Produktion: Die Beziehung von Marie und Boris ist nach 10 Jahren am Ende. Doch weil sie sich ein gemütliches Heim geschaffen und außerdem zwei Töchter haben, beschließen sie auch nach der Trennung unter einem Dach wohnen zu bleiben.

Die neue Situation wird jedoch schon bald unerträglich und lässt unberechenbare Gefühle hochkochen. (Mit Bérénice Bejo, Cédric Kahn)