Huffpost Germany

Dieser Screenshot soll zeigen, wer vermutlich hinter Deutschlands größter Hetzseite steckt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ANONYMOUS HACKER
Anonymous.Kollektiv, die Facebook-Seite, die unter dem Deckmantel der Hacker-Gruppe Anonymous rechte Parolen verbreitete, wird angeblich in Verbindung mit Kai Homilius gebracht. | ATTILA KISBENEDEK via Getty Images
Drucken
  • Eine anonyme Quelle deckte möglicherweise auf, wer die Betreiber von Anonymous.Kollektiv sein sollen
  • Die Seite Anonymous.Kollektiv verbreitete rechte Hetz-Parolen und wurde bereits von Facebook gelöscht
  • Der Screenshot zeigt den Geschäftsführer des "Compact"-Magazins, Kai Homilius, als angeblichen Administrator der Facebook-Seite

Wer steckt hinter der Facebook-Seite Anonymous.Kollektiv, die unter dem Deckmantel des Hacker-Kreises „Anonymous“ rechte Hetzparolen verbreitetet hat?

Bis heute sind die Ermittlungen zu keinem Ergebnis gekommen. Im Mai löschte Facebook die Seite, der mehr als zwei Millionen Nutzer gefolgt sind.

Kai Homilius Name wird mit Anonymous.Kollektiv zusammengebracht

Der Screenshot eines Unbekannten könnte das Geheimnis jetzt lüften, wie die "Süddeutsche Zeitung" und das Tech-Magazin "Motherboard" berichten. Zu sehen ist der interne Administratorenbereich der Facebook-Seite Anonymous.Kollektiv. Darauf werden drei Administratoren benannt: ein User mit dem Namen Mario R., ein weniger bekannter namentlich nicht genannter Rocksänger einer rechten Band und: Kai Homilius, Leiter des "Compact Magazins".

anonymous kollektiv
Der Screenshot zeigt den Namen von Kai Homilius, den Geschäftsführer des "Compact Magazins", im Administratorenbereich der Facebook-Seite Anonymous.Kollektiv.

Der Name von Geschäftsführer Homilius überrascht am meisten in dieser Auflistung. Bisher stand er nicht im Zusammenhang mit Anonymous.Kollektiv.

Zusammenarbeit zwischen Anonymous.Kollektiv und "Compact Magazin"?

Das "Compact Magazin" ist eine Zeitschrift, die AfD und Pegida eine Bühne für ihre politischen Parolen bietet. Die Facebook-Seite Anonymous.Kollektiv wurde durch ihre fremdenfeindliche Haltung bekannt und hat das Magazin regelmäßig unterstützt, indem sie auf dessen Artikel verlinkt hat.

Wie eng die Verbindung zwischen Anonymous.Kollektiv und "Compact" tatsächlich ist, ist immer noch unklar. Das Magazin und dessen Geschäftsführer Homilius haben auf Anfrage von Huffington Post zunächst keine Stellung dazu bezogen (Stand Donnerstagnachmittag).

Facebook schweigt über die Echtheit des Screenshots

Die Quelle, die SZ.de und Motherboard den Screenshot zugespielt hat, ist anonym. Facebook könnte mehr Aufschluss über die Seite und deren tatsächliche Administratoren geben.

Ein Sprecher von Facebook hat sich allerdings sehr verschlossen gegenüber SZ.de geäußert: „Das Unternehmen veröffentliche grundsätzlich keine Informationen über einzelne Nutzer. Voraussetzung für eine Herausgabe der Daten sei die rechtmäßige Anfrage einer Strafverfolgungsbehörde.“

Von daher können nur polizeiliche Ermittlungen beweisen, ob die Screenshots echt sind und inwiefern eine Verbindung zwischen Kai Homilius und Anonymous.Kollektiv besteht.

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

(ks)