Huffpost Germany

"Das widert mich an" – Kretschmann bringt mit Merkel-Lob Parteikollegen gegen sich auf

Veröffentlicht: Aktualisiert:
WINFRIED KRETSCHMANN
Die Grüne Jugend schimpft über Baden Württemberg's Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann. | MARIJAN MURAT via Getty Images
Drucken
  • Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann war am Mittwoch zu Gast bei "Maischberger"
  • Einige seiner Aussagen während der Sendung bringen ihn nun in der eigenen Partei in Bedrängnis
  • Die Sprecherin der Grünen Jugend schreibt, von Aussagen Kretschmanns angewidert zu sein

Winfried Kretschmanns jüngster Fernseh-Auftritt bringt ihn jetzt in seiner eigenen Partei in Bedrängnis. Grüne Politiker gehen auf Distanz und die Grüne Jugend im Südwesten spricht von einem "Egotrip von Kretschmann".

Jamila Schäfer, die Sprecherin der Grünen Jugend, schrieb auf Facebook sogar, dass sie von Aussagen Kretschmanns angewidert sei.

Baden Württembergs Ministerpräsident war am Mittwochabend zu Gast bei "Maischberger". In der Sendung sagte er, dass er eine erneute Kanzlerkandidatur von Merkel befürworte. "Ich wüsste auch niemand, der diesen Job besser machen könnte als sie", sagte er.

Kretschmann gab allerdings noch ein weiteres Bekenntnis, das seine Nähe zur Union offenbart. Als Moderatorin Sandra Maischberger den Grünen-Politiker fragte: "Seehofer oder Ramelow?" gab Kretschmann schließlich zu: "Über die Strecke gesehen" sei ihm der CSU-Chef doch näher als der Linken-Politiker Bodo Ramelow.

So reagiert die Grüne Jugend

"Dass sich Winfried Kretschmann Seehofer 'näher fühlt' widert mich noch mehr an, als sein Applaus für Angela Merkel", reagiert die Sprecherin der Grünen Jugend auf Facebook.

Weiter schreibt sie: "Seehofer steht für eine reaktionäre, homophobe, frauenfeindliche Gesellschaftspolitik und für einen unverantwortlichen Politikstil, bei dem aus dem Rassismus und der Modernisierungsangst, die man selbst geschürt hat, Kapital geschlagen wird. Ich bin wirklich sprachlos, dass ein grüner Spitzenpolitiker hier irgendeine Nähe fühlen kann."

Mehr zum Thema: Geheimtreffen zwischen Merkel und Kretschmann: Rückt Schwarz-Grün näher?

Die Landesvorsitzende der Grünen Jugend im Südwesten, Lena Schwelling, sprach von einem "Egotrip von Kretschmann". Sie kritisierte, dass sich Kretschmann mit seinen Äußerungen bereits für eine schwarz-grüne Koalition nach der Bundestagswahl im nächsten Jahr ausgesprochen habe.

"Er hat sich hier völlig verrannt und geht viel zu weit", sagte die Landesvorsitzende Lena Schwelling den Zeitungen "Heilbronner Stimme" und "Mannheimer Morgen".

Grüne gehen auf Distanz

Die Kritik kommt aber nicht nur aus der Grünen Jugend.

"Wir wollen Merkels große Koalition ablösen und werden dabei ganz bestimmt keine Vorfestlegungen auf etwaige Kanzlerkandidatinnen und -kandidaten vornehmen", sagte die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter am Donnerstag der Berliner Tageszeitung "taz".

Bei der Bundestagswahl 2017 träten die Grünen "für einen Politikwechsel in unserem Land" ein, betonte Peter. "Dabei werden wir uns kritisch mit Merkels Politik auseinandersetzen, die den Klimaschutz blockiert, den sozialen Zusammenhalt schwächt und Europa mit ihrem Kaputtsparkurs spaltet."

Der baden-württembergische Grünen-Landeschef Oliver Hildenbrand sagte am Donnerstag in Stuttgart, es gebe keinen Grund, Merkel über den "grünen Klee" zu loben. "Die Blockadehaltung der Union beim Klimaschutz mit Angela Merkel an der Spitze ist ökologisch verantwortungslos und ein Armutszeugnis", sagte Hildenbrand, der zum linken Parteiflügel zählt.

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Die Initiative Anderes Sehen e.V. etwa kümmert sich um die frühkindliche Förderung von blinden Kindern - ein Bereich, den die beiden Gründer zuvor als zutiefst vernachlässigt erfahren haben.

Nun setzen sie sich für Chancengleichheit für blinde Kinder ein. Anderes Sehen e.V. bietet Blindenstöcke für Kinder, die ihre ersten Schritte wagen, und entwickelt liebevoll gestaltete Tast-Bilderbücher.

Zudem hat die Initiative die Echoortungsmethode Klicksonar nach Deutschland geholt und bietet hierfür Schulungen an. Auch die Aufklärung von Betreuungspersonen und die Bereitstellung von Vorschulmaterialien gehören zum Angebot von Anderes Sehen e.V.

Unterstütze das Projekt jetzt und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(ks)