Huffpost Germany

Falsche Medienberichte? Hier explodiert eine Bombe – aber die angeblichen Opfer legen sich erst später auf den Boden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Am 30. Oktober erschütterten mehrere Autobomben die irakische Hauptstadt Baghdad. Der Islamische Staat bekannte sich zu den Anschlägen. Berichten zufolge starben dort mindestens 10 Menschen, 34 wurden verletzt.

Ein Video allerdings, das eine Überwachungskamera an dem Tag aufnahm, stellt die Geschehnisse infrage. Es soll den Anschlag zeigen. Man sieht das explodierende Auto – aber erst Augenblicke später kommen einige Männer in das Bild gerannt. Sie werfen sich auf den Boden und posieren als Verletzte oder Tote.

Entsprachen die Medienberichte also nicht der Wahrheit? Vergleicht man das angebliche Überwachungsvideo etwa mit Bildern, die die Nachrichtenagentur AP von dem Unglück zeigte, fallen jedenfalls Gemeinsamkeiten auf. Seht selbst – im Video oben.

Das komplette Video gibt es auf Liveleak.

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.