Huffpost Germany

Urteil: 15-Jährige darf Beziehung mit 47-Jährigem haben - Eltern entsetzt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
GERICHT
Das Oberlandgericht Bandenburg fällte eine Urteil, das Eltern entsetzen dürfte | DPA
Drucken
  • Nach einer Entscheidung des Oberlandgericht Brandenburg darf eine 15-Jährige eine Beziehung zu einem 47-Jährigem haben
  • Die Eltern hatten versucht, ein Kontaktverbot zu erwirken
  • Doch das Gericht entschied, dass das Mädchen über sein Sexualleben selbst entscheiden dürfe

Das Oberlandesgericht Brandenburg fällt ein Urteil, das viele Eltern entsetzen dürfte. Demnach darf ein 15-jähriges Mädchen eine Liebesbeziehung zu einem 30 Jahre älteren Mann führen. Nach Ansicht der Richter dürfen die Eltern des Kindes die Beziehung nicht beenden, sondern müssen sie hinnehmen.

Ein Verbot der Beziehung würde das Wohl des Kindes gefährden, urteilten die Richter (Az.: 9 UF 132/15). Das berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).

Gericht lehnte Kontaktverbot ab

Im verhandelten Fall wollten die Eltern ein Kontakt- und Näherungsverbot für den knapp 32 Jahre älteren Partner ihrer Tochter, einen angeheirateter Onkel, erwirken. Doch das Gericht lehnte dies ab.

Das Mädchen habe den Willen, die Liebesbeziehung zu dem 47-Jährigen weiter führen zu wollen, "zielorientiert und stabil" geäußert. Darin sei eine bewusste Eigenentscheidung zu sehen, die zu beachten sei.

Mehr zum Thema: 29 unglaublich miese Dinge, mit denen Eltern das Leben ihrer Kinder ruinieren

Laut dem Bericht habe sich die 15-Jährige gegen die Versuche der Eltern, die Beziehung zu ihrem Partner zu beenden, gewehrt. So soll sie unter anderem ihren Aufenthaltsort vor ihren Eltern geheim gehalten haben. Die Eltern sollen ihr Kind schließlich für ein paar Wochen in einer Psychiatrie untergebracht haben.

Auch den Richtern war bei dieser Beziehung nicht ganz wohl

"Grundsätzlich geht das Gesetz davon aus, dass eine 15-Jährige reif genug ist, auch über ihr Sexualleben selbstbestimmt zu entscheiden", erklärte der Berliner Strafrechtler Robert Ufer gegenüber dem "Spiegel" das Urteil.

Lediglich wenn andere konkrete Anhaltspunkte für eine besondere Unreife vorliegen würden, sei der Fall anderes zu beurteilen.

Doch ganz wohl war den Richtern bei dieser Beziehung auch nicht. Sie schrieben nach Angeben des "Spiegel", dass sich zur nicht justiziablen Frage, ob ein verheirateter Mann aus Schwärmerei entstandene Liebe "aus dem erweiterten Familienkreis tatsächlich erwidern" müsse, jede Stellungnahme verbiete.

Auch auf HuffPost

Wenn du eine Tochter hast, nimm dir drei Minuten Zeit, um dieses Video zu sehen

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(ca)