Huffpost Germany

Calais: So geht es mit den zurückgelassenen Flüchtlingskindern weiter

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CALAIS MINOR
A young boy, one of some 1,500 migrant minors housed temporarily in converted shipping containers since the evacuation last week of the Jungle camp, rides a bicycle in Calais, France, November 1, 2016. REUTERS/Pascal Rossignol | Pascal Rossignol / Reuters
Drucken
  • Nach der Räumung des "Dschungels von Calais" sollen nun die verbliebenen 1500 minderjährigen Flüchtlinge umgesiedelt werden
  • Die Jugendlichen sollen zunächst innerhalb Frankreichs verteilt werden
  • Unmut macht sich unter ihnen groß, da nur ein Teil von ihnen die Hoffnung hat, nach Großbritannien zu gelangen

Ein Großteil der 6500 Menschen aus dem Flüchtlingslager in Calais, dem sogenannten Dschungel, wurde bereits vergangene Woche innerhalb Frankreichs umgesiedelt. Zurückgeblieben sind etwa 1500 Minderjährige, die in der Zwischenzeit in einem Container-Dorf untergebracht wurden.

Präsident Hollande räumt den kompletten „Dschungel“

Im Laufe des Mittwochs sollen die verbliebenen jungen Flüchtlinge auf verschiedene Auffangzentren innerhalb Frankreichs verteilt werden. Denn Präsident Hollande löst nun auch das Container-Lager endgültig auf: „Diese Minderjährigen werden in spezielle Zentren gebracht, wo britische Offizielle ihre Fälle prüfen können“, erklärte Hollande in einem Interview mit der Regionalzeitung „La Voix du Nord“.

Die große Hoffnung vieler Jugendlicher: Nach Großbritannien zu gelangen, um dort ihre Familien wiederzusehen. Diese Zusammenführung gestaltet sich allerdings schwierig. Zwischen Frankreich und Großbritannien herrschen Spannungen.

Großbritannien – ein hoffnungsloses Ziel?

Zunächst sollen die minderjährigen Flüchtlinge über Busse in französische Aufnahmezentren gebracht werden. Erst später wird über ihren Verbleib und ihre Ausreise nach Großbritannien entschieden.

Wie der britische „Guardian“ berichtet, seien am Dienstagabend Krawalle in der Container-Stadt ausgebrochen. Die Nachricht über die Weiterverteilung in Aufnahmezentren innerhalb Frankreichs, sorgte für Unmut unter den Jugendlichen - vor allem unter denjenigen, deren Familienangehörige in Großbritannien warten.

Trotz ihres Anrechts auf eine Familienzusammenführung befürchten sie, dass ihre Umverteilung innerhalb Frankreichs eines bedeutet: Auf Dauer in Frankreich festzusitzen.

Mit Material von dpa

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

(mf)