Huffpost Germany

ESC 2017: 43 Länder gehen an den Start

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Gewann 2016 den ESC: Sängerin Jamala aus der Ukraine

Im nächsten Jahr nehmen 43 Länder am Eurovision Song Contest (ESC) in der ukrainischen Hauptstadt Kiew teil. Das hat die European Broadcasting Union (EBU) bekannt gegeben. Die Veranstalter dürfen sich damit erneut wie 2008 und 2011 über einen Teilnehmerrekord freuen. An der 62. Ausgabe des Gesangswettbewerbs werden Rumänien und Portugal nach einem Jahr Pause wieder teilnehmen. Auch Russland ist trotz des Konflikts mit der Ukraine unter den Teilnehmerländern aufgeführt. Australien soll ebenfalls wieder an den Start gehen.

Die Halbfinals des ESC werden am 9. und 11. Mai stattfinden, das große Finale steigt am 13. Mai 2017. Die Ukraine ist zum zweiten Mal Gastgeber des Events, auch 2005 fand der ESC dort schon statt. Jamala hatte 2016 in Stockholm den Sieg für die Ukraine geholt.

Alles über den ESC 2016 erfahren Sie auf Clipfish