Huffpost Germany

Reichsbürger innerhalb der Polizei: So stark ist die Bedrohung wirklich

Veröffentlicht: Aktualisiert:
POLIZEI
In der Reichsbürger-Szene finden sich auch Polizisten. Die Polizei hat bereits 15 Disziplinarverfahren eingeleitet | Wicki58 via Getty Images
Drucken
  • Immer mehr Polizisten geraten unter Verdacht, in der Reichsbürger-Szene tätig zu sein
  • 15 Disziplinarverfahren gegen Polizisten wurden schon eingeleitet

Sie stehen für unsere Verfassung ein, die Hüter von Recht und Ordnung: unsere Polizei. Umso erschreckender, dass die letzten Wochen immer mehr Verdachtsfälle gegen Polizisten auftreten, die den sogenannten Reichsbürgern nahestehen. Doch wie stark ist die Bedrohung von Reichsbürgern bei der Polizei wirklich? Diese fünf Fakten zeigen, vor welchen Problemen die Behörden stehen.

1. Wie viele Reichsbürger gibt es innerhalb der Polizei?

Bundesweit laufen derzeit 15 Disziplinarverfahren gegen Polizisten. Das ergab eine Umfrage der Süddeutschen Zeitung unter den Landesinnenministerien. Sie stehen in Verdacht mit der Reichsbürger-Szene zu sympathisieren. Darüber hinaus kann man davon ausgehen, dass es noch weitere unerkannte Reichsbürger innerhalb der Polizei gibt.

2. Welches Bundesland hat besonders mit Reichsbürgern bei der Polizei zu kämpfen?

Bayern ist besonders stark betroffen. Bereits gegen sechs Reichsbürger wurde der Verdacht erhoben. Danach folgen Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen mit jeweils vier eingereichten Disziplinarverfahren. Berlin zählt einen suspendierten Beamten.

3. Wie stark ist die Polizei von Rechtsextremismus betroffen?

Nicht nur die Reichsbürger in den eigenen Reihen stellen die Polizei vor ein Problem. Rechtsextremismus im Allgemeinen entwickelt sich zu einem immer größeren Thema: Die Anzahl an Disziplinarverfahren gegen Polizisten aufgrund rechtsextremistischer Äußerungen hat sich in den letzten drei Jahren verdoppelt.

Die Reichsbürger-Fälle eingerechnet, laufen derzeit mehr als 40 dieser Verfahren. Davon wurden sieben Beamte als Reichsbürger identifiziert und suspendiert.

4. Wie werden Reichsbürger bei der Polizei entlarvt?

Vor allem soziale Netzwerke schaffen eine Bühne für rechtsextremistisches Gedankengut: Mit Hass-Kommentaren auf Facebook machen Reichsbürger auf sich aufmerksam.

Oft spielt bei der Entlarvung auch der Zufall eine Rolle. Ein Beamter aus Berlin etwa, wurde bei einer Demonstration der rechtsextremen Szene entdeckt. Er ist verdächtig, mit der Reichsbürger-Bewegung in Verbindung zu stehen.

5. Wieso steigt die Zahl an Disziplinarverfahren erst jetzt?

Ein Weckruf erschütterte vor knapp zwei Wochen die Polizei: Bei der Schießerei zwischen einem Reichsbürger und einem SEK-Trupp in Georgensmünd, erlag ein Polizist seinen Verletzungen. Seit diesen Ereignissen blicken Vorgesetzte immer aufmerksamer in ihre eigenen Reihen.

Frauke Petrys Ex-Lehrer: Warum ich sie nicht mehr sehen will

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(ks)