Huffpost Germany

500 Jahre Reformation im Live-Stream: So seht ihr den Festakt online - Video

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Die Evangelische Kirche startet in das Reformationsjubiläum
  • Vor fast 500 Jahren reformierte Luther die Kirche
  • Das Zweite überträgt den Festakt
  • Im Video erklären wir, wie ihr das ZDF im Live-Stream sehen könnt

Reformationsjubiläum im Live-Stream: Im Jahr 1517 - also vor fast 500 Jahre - schlug der Mönch und Theologe Martin Luther seine 95 Thesen an und gab den Anstoß für die Reformation. Ein Jahr lang feiert die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) diesen Umbruch mit Hunderten von Veranstaltungen.

Die offiziellen Feierlichkeiten zum 500. Jahrestag der Reformation beginnen an diesem Montag, dem Reformationstag mit Zeichen der Ökumene. So feiern Protestanten und Katholiken in Berlin einen gemeinsamen Gottesdienst.

Der EKD-Ratsvorsitzenden Heinrich Bedford-Strohm, von der EKD-Botschafterin für das Luther-Jahr, Margot Käßmann, und dem katholischen Erzbischof von Berlin, Heiner Koch, gestaltet die Feier in der Marienkirche mit. Bei einem anschließenden Festakt im Berliner Konzerthaus wird Bundespräsident Joachim Gauck die Festrede halten.

Reformationsjubiläum im Live-Stream sehen - so geht's

Der Gottesdienst wird vom Ersten live übertragen, das ZDF sendet ab 17.10 Uhr aus dem Konzerthaus. Und zwar auch in den kostenlosen Live-Streams der Sender:

Das Erste im Live-Stream
Das ZDF im Internet sehen

Zudem bieten auch Streaming-Dienste wie Magine TV und TV Spielfilm live die beiden öffentlich-rechtlichen Sender online an. Die Anbieter sind Kooperationspartner der Huffington Post.

Bis zum eigentlichen 500. Jahrestag des Thesenanschlags am 31. Oktober 2017 stehen dann hunderte Veranstaltungen, etwa Vorträge, Theateraufführungen und Ausstellungen auf dem Programm.

Bedford-Strohm: Annäherung von Katholiken und Protestanten

Der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm sprach sich im Vorfeld für eine weitere Annäherung von Katholiken und Protestanten aus. Das Reformationsjubiläum biete dafür eine Chance. Er sprach dabei von einer "versöhnten Verschiedenheit", wie es bereits Papst Franziskus getan habe.

In den trennenden Fragen des gemeinsamen Abendmahls und des Amtsverständnisses der Geistlichen sei man sich theologisch deutlich nähergekommen. Der Besuch von Papst Franziskus in Lund werde ebenfalls ein starkes ökumenisches Signal aussenden. "Ich hoffe, dass es diejenigen ermutigen wird, die in Zukunft den Tisch des Herren teilen wollen", sagte Bedford-Strohm.

Partneraktion

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif , der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet:
  • Extrem günstiger Tarif
  • Riesiges Datenvolumen
  • Monatlich kündbar
Mehr Infos findet ihr hier.

Auch auf HuffPost:

So seht ihr das Zweite im Live-Stream