Huffpost Germany

Halloween: Die gruseligsten Last-Minute-Kostüme

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kourtney Kardashian gibt an Halloween zusammen mit einer Freundin das Grusel-Brautpaar. Es geht aber auch einfacher - und mit Dingen, die man schon zu Hause hat

Spontan zur Halloweenparty eingeladen, aber keine Idee für ein Kostüm? Kein Grund zur Sorge - der eigene Kleiderschrank gibt mit ein bisschen Kreativität ganz schön viel her - sehen Sie selbst...

Black and White Skeleton

Wer noch Inspiration für ein süßes Kostüm für den Vierbeiner sucht - bei Clipfish gibt es tolle Ideen

Dieser Skelett-Look lässt sich ganz einfach aus einem schwarzen und einem weißen Shirt basteln. Es ist lediglich ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt: Zuerst entscheiden, welche Farbe oben sein soll. Dann die Rippen auf dem Stoff vorzeichnen und vorsichtig ausschneiden. Mit einem gruseligen Totenkopf-Make-up ist das Outfit perfekt. Wer weiße und schwarze Leggings hat, kann den Skelett-Look natürlich auch noch auf die Beine übertragen.

Sexy Jigsaw

Im Film "Saw" ist Jigsaw eine makabre Holzpuppe. Mit ein paar Basics aus dem Kleiderschrank lässt sie sich ganz einfach nachstylen: Zur weißen Bluse oder Hemd wird eine schwarze Hose und ein schwarzer Blazer kombiniert. Wichtig ist die rote Fliege, dazu das typisch weiße Gesicht, die roten Spiralen auf den Wangen und der Puppenmund. So ist Jigsaw eindeutig zu erkennen.

Düstere Wednesday Addams

Wer es ein wenig "girly" mag, sollte auf dieses Kostüm zurückgreifen. Alternativ zum "kleinen Schwarzen" lässt sich der Look auch mit einem schwarzen Rock und Shirt stylen. Darunter eine weiße Bluse tragen, damit der typische weiße Kragen zum Vorschein kommt. Die Haare im Mittelscheitel in zwei brave Zöpfe flechten. Wer den Look perfektionieren will: Gesicht hell schminken, Augen und Lippen dunkel schattieren und ganz lieb schauen...

Perfekt im Partnerlook: Bankräuber

Auch Diebe können ganz schön Angst machen. Für das Bankräuberkostüm ein schwarz-weißes Ringelshirt mit einer schwarzen Hose kombinieren. Als Accessoires dürfen eine schwarze Mütze, Handschuhe und eine Maske nicht fehlen. Optional kann man noch ein wenig Schmuck mit sich herumtragen oder ein paar Geldscheine kopieren und sich in die Hosentaschen stecken.

Wandelnde Tote: Zombies

Wer wie von den Toten auferstanden aussehen möchte, benötigt einfach ein paar Kleidungsstücke, die sowieso aussortiert werden sollten. Diese dann zerreißen oder Hosenbeine abschneiden. Beim Herbstwetter bietet es sich an, Hose und Shirt einfach mit Matsch zu beschmutzen - alternativ beim nächsten Hausputz zum Staubwischen benutzen. Wer sich traut, kann auch vorsichtig mit einem Feuerzeug Löcher in die Kleidung brennen. Blutspritzer aus Nagellack oder Lebensmittelfarbe verleihen dem Look das gewisse Grusel-Etwas. Zum Schluss die Haut hell und dreckig schminken und die Haare wild stylen.

Mystische Wahrsagerin

Wie wäre es, den Partygästen als Seherin vorherzusagen, dass sie bald von einem Dämon heimgesucht werden? Für das ideale Wahrsager-Kostüm trägt man einfach mehrere Lagen an Röcken und Blusen oder Tüchern und Ponchos, dazu ein altmodisches Kopftuch. Als Accessoires eignet sich auffälliger Schmuck wie goldene Armreifen, große Ohrringe und - wer hat - eine Glaskugel; eine Tasse mit Kaffeesatz tut es aber auch.

Unsterblicher Prinz aus der Wüste

Für das Mumienkostüm braucht man ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl. Die Stoffbinden lassen sich aus Mullbinden oder in Streifen geschnittenen Bettlaken machen. Damit der Stoff allerdings nicht frisch gewaschen, sondern verrottet und wie gerade auferstanden aussieht, sollte man die Stoffbahnen in heißem, schwarzen Tee einlegen. Nach dem Trocknen dann den gesamten Körper damit unordentlich umwickeln. Am besten fragt man hier eine zweite Person um Hilfe. Wichtig: An den Knien und Ellenbogen etwas Bewegungsfreiheit lassen.

Horror-Doktor

Dieser blutverschmierte Arzt sieht wohl eher aus wie ein Metzger. Für den Horrorlook benötigt man nur weiße Kleidung, idealerweise einen Arztkittel aus dem Internet. Mit Kunstblut oder Lebensmittelfarbe unzählige Blutspritzer auf der Kleidung verteilen. Wer hat, kann noch eine Spritze oder ein Stethoskop in die Hand nehmen. Um die anderen Partygäste zu erschrecken, eignet sich eine blutverschmierte Säge oder ein Messer. Das Horrorkostüm lässt sich übrigens auch zur Krankenschwester umwandeln. Die Suche nach dem nächsten Patienten kann beginnen...

Verrückte Samara Morgan

Dieses Mädchen macht Angst, indem es einfach nur da steht. Um auf der Halloweenparty der Schrecken aller Gäste zu sein, einfach ein weißes Over-Size-Shirt als Nachthemd tragen. Wer keins im Schrank hat, kann bestimmt bei Papa oder dem Freund nachfragen. Die Haare offen im Mittelscheitel stylen und vor das Gesicht legen. Um den Haaren den strähnigen Wet-Look zu verleihen, extra viel Schaumfestiger oder Haaröl einmassieren. Auf der Party dann einfach still in einer Ecke positionieren, den Kopf neigen und die anderen Gäste böse anschauen.