Huffpost Germany

Taylor Swift und Drake bandeln an? Katy Perry funkt dazwischen!

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Katy Perry liegt seit Jahren im Clinch mit Taylor Swift

Kaum taucht Taylor Swift (26, "Shake It Off") auf der Geburtstagsparty von Rapper Drake (30, "Hotline Bling") auf, brodelt die Gerüchteküche. Sie soll Drakes Mutter kennengelernt haben - angeblich ein Indiz dafür, dass die beiden anbandeln. Doch wenn es nach Swifts Erzrivalin Katy Perry (32, "Roar") geht, läuft rein gar nichts zwischen den beiden Musikern. Perry war bei der Sause ebenfalls anwesend und soll US-Medienberichten zufolge ein Auge auf die beiden geworfen haben.

Es sind keine Funken geflogen

Mehr über den Streit zwischen Katy Perry und Taylor Swift erfahren Sie auf Clipfish

Warum? Perry ist eng mit Rihanna (28, "Work") befreundet, die wiederum seit Jahren eine On-Off-Beziehung mit Drake führen soll. Erst Anfang Oktober sollen sich die beiden nach einem leidenschaftlichen Sommer getrennt haben. Da Rihanna derzeit für das weibliche "Ocean's Eleven"-Reboot mit Sandra Bullock und Co. in New York vor der Kamera steht, konnte sie bei der Feier in Los Angeles nicht dabei sein. Busenfreundin Katy Perry war dafür vor Ort und lieferte einen Lagebericht ab. Am Telefon soll sie Rihanna versichert haben, dass sie sich keine Sorgen zu machen brauche.

Drake habe Swift keineswegs angehimmelt und diese sei vielmehr durch ihre ungelenken Bewegungen auf der Tanzfläche aufgefallen. Zudem hätten die beiden kaum Zeit miteinander verbracht. Von einem Funkenreigen kann also keine Rede sein.

Perry vs. Swift 2.0

Es ist der zweite angebliche Diss von Perry gegen Swift innerhalb kürzester Zeit. Erst vor wenigen Tagen war Perry bei einem Konzert von Kanye West und filmte sich dabei, wie sie zu dessen Hit "Famous" tanzte. In dem kurzen Video singt der Rapper gerade die Strophe, in der er Swift als "Bitch" bezeichnet. Eine klare Ansage, wie Fans der beiden Seiten auf Twitter und Instagram finden.

Seit Jahren liegen Perry und Swift im Clinch. Zuerst schnappte sich Perry den Ex von Taylor Swift, Sänger John Mayer (39). Dann soll sie Tänzer von Swifts Tour abgeworben haben, so dass diese nicht mehr auf die drei Personen zurückgreifen konnte. Swifts Reaktion: Ihr Hit "Bad Blood" soll sich um den Zickenkrieg mit Perry drehen. Könnte der Streit jemals beigelegt werden? Wenn es nach Perry geht, ist nichts leichter als das: Swift müsse sich nur bei ihr entschuldigen, twitterte sie einst.