Huffpost Germany

Sie wollte ihrem Mann zeigen, dass Lose Geldverschwendung sind - und kam als Millionärin zurück

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die 57-jährige Amerikanerin Glenda Blackwell hielt nie viel vom Lottospielen. Für sie war das herausgeworfenes Geld.
Als ihr Freund sie kürzlich gefragt habe, ob sie ihm ein paar Lose kaufen könnte, habe sie nur mit den Augen gerollt, sagte sie der US-Zeitung "Washington Post".

Schließlich aber überlegte sie: Wenn sie nun ohnehin die Lotterie besuchen würde, könnte sie eigentlich genauso gut Lose für sich selbst kaufen könnte. Also nahm sie das Geld ihres Freundes und kaufte sich davon selbst ein Rubbel-Los.

Die Wahrscheinlichkeit, im Lotto zu gewinnen, lag an diesem Tag bei eins zu 292 Millionen. Als Glenda Blackwell das Los abrubbelte, zeigte sich, wie sehr sie sich getäuscht haben sollte: Nicht immer ist Lottospielen reine Geldverschwendung. Manchmal hat man auch Glück.

Denn: Die Amerikanerin hatte unglaubliche eine Million Dollar gewonnen.

Zum ersten Mal in ihrem Leben hat sie keine Geldsorgen

Wenig später bekam sie einen überdimensional großen Check überreicht. Nach Abzug der Steuern blieben ihr insgesamt 415.503 Dollar, berichtete die "Washington Post".

Das erste Mal in ihrem Leben seit sie denken kann, müsse sie sich keine Sorgen um Geld machen, erzählte die 57-Jährige.

Nun will sie sich ihr lang ersehntes eigenes Haus kaufen - und von dem restlichen Geld ihren Kindern und Enkelkindern das College finanzieren.

Auch auf HuffPost:

Rüpel-Radfahrer überfährt Kleinkind und schleift es mit – jetzt sucht die Mutter nach dem Täter


Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

(lk)