Huffpost Germany

Gänsehaut garantiert: Mit diesen Filmen wird Halloween zum Gruseln

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Schön gruseln mit

Es ist wieder soweit: Der Grusel-Tag schlechthin steht vor der Tür. An Halloween soll man sich fürchten und in schaurigen Verkleidungen auf die Straße gehen. Natürlich hat auch die Filmbranche etwas Passendes zu bieten. Ob richtig zum Gruseln oder doch mit einem kleinen Augenzwinkern - mit diesen Filmen bereitet man sich ideal auf Halloween vor:

Klassisch

Den Grusel-Trailer zu "Halloween 2" sehen Sie hier

Klassiker zu Halloween gibt es zuhauf. Da wäre zum Beispiel "Halloween - Die Nacht des Grauens" (1978). Darin geht es um Michael Myers, der im Alter von sechs Jahren seine Schwester ermordet. Mit 21 Jahren flieht er schließlich am Vorabend von Halloween aus einer psychiatrischen Anstalt und tötet drei Teenager. Dann kommt er scheinbar selbst ums Leben... Jamie Lee Curtis ist als Laurie Strode darin zu sehen. Insgesamt gibt es sieben Fortsetzungen der Reihe.

"Man sagt, wenn jemand in einem Zustand unbändigen Grolls zu Tode kommt, lastet fortan ein Fluch auf dem Ort des Sterbens." In "Der Fluch - The Grudge" (2004), der Neuverfilmung des japanisches Horrorfilms, darf sich Sarah Michelle Gellar mit diesem Aberglauben auseinandersetzen. Hochspannung vom Feinsten! Auch "The Ring" (2002) basiert auf einem japanischen Original und lässt die junge Naomi Watts den äußerst mysteriösen Todesfall ihrer Nichte untersuchen, die scheinbar vor Schreck gestorben ist...

Old School

Zu Halloween gehören auch die Horror-Filme "Scream -Schrei!" (1996) und "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast" (1997). Vor allem die auffällige weiße Maske des Mörders aus der "Scream"-Reihe sah man schon häufig auf Grusel-Partys. "Paranormal Activity" (2007) beschäftigt sich dagegen mit paranormalen Phänomenen und dämonischen Präsenzen. "Insidious" (2010) wiederum setzt auf die atmosphärischen Traditionen des Horror-Genres.

Wer Filme nur mit einer gewissen Star-Power ansieht, kann sich gemeinsam mit "Thor"-Darsteller Chris Hemsworth in "The Cabin in the Woods" (2012) fürchten. Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence musste hingegen in "House at the End of the Street" (2012) um ihr Leben bangen. Und "Die Frau in Schwarz" (2012) ließ "Harry Potter"-Darsteller Daniel Radcliffe ganz ohne Magie vor Angst erstarren. Etwas Ungewöhnliches liefert "Blair Witch Project" (1999). Eine zweite Fortsetzung kam erst vor kurzem in die Kinos.

Mit Humor

Wer Halloween eher zum Gruseln komisch findet, der kann sich natürlich die Horror-Persiflage "Scary Movie" reinziehen. Da gibt es gleich fünf Teile, die zum Beispiel Streifen wie "Scream - Schrei!", "Freitag der 13." oder auch "Halloween - Die Nacht des Grauens" aufs Korn nehmen. Ein bisschen Spaß muss sein, nicht wahr?