Huffpost Germany

Syrer beschweren sich: Deutsche Moscheen viel konservativer als zuhause

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Er konnte dem Bürgerkrieg in Syrien entkommen. Er hat die Flucht nach Europa überlebt. Aber als der 36-jährige Flüchtling Hani Salam in Köln begann, eine Moschee zum Beten zu besuchen, war er völlig verwirrt, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Auf welch konservative Ideologie er dort stieß, erfahrt ihr im Video.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(lk)