Huffpost Germany

Nach Überfall: Kim Kardashian dreht wieder für "Keeping Up With the Kardashians"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kim Kardashian hat sich in der Öffentlichkeit rar gemacht

Anfang Oktober ist Reality-Star Kim Kardashian (36) in ihrem Pariser Hotelzimmer überfallen worden. Seitdem ist sie von der Bildfläche verschwunden. Ihre sozialen Netzwerke liegen brach und sie hat alle öffentlichen Auftritte abgesagt, um Zeit mit ihrer Familie verbringen zu können. Doch nun scheint sie langsam in ihr altes Leben zurückzukehren. Beim Konzert ihres Ehemannes Kanye West (39, "Famous") in Los Angeles wurde Kim gesichtet - und die Kameras waren backstage dabei.

Seit dem Vorfall in Frankreich lagen die Dreharbeiten zur Reality-Show "Keeping Up With the Kardashians" für unbestimmte Zeit auf Eis. Am Mittwoch hat das Produktionsteam von "E!" offiziell mitgeteilt, dass diese wieder aufgenommen wurden. Ob Kim selbst auch vor der Kamera stand, wurde allerdings nicht bekanntgegeben. Auf Papparazzi-Fotos, die "ET Online" veröffentlicht hat, sind Kameras vor ihrer Nase zu erkennen. Neben Kim waren ihre ältere Schwester Kourtney Kardashian sowie ihr enger Freund Jonathan Cheban bei der Show anwesend.

Weitere Details zum Überfall auf Kim Kardashian erfahren Sie hier

Was wollten die Räuber wirklich?

Unterdessen hat sich der Hotel-Portier aus Paris erneut zu Wort gemeldet. Er hat gegenüber "ET Online" erklärt, dass die Räuber ursprünglich nicht vorhatten, Schmuck zu stehlen. Sie hätten stattdessen nach Bargeld verlangt. Da Kim Kardashian allerdings nur wenig Geld bei sich hatte, nahmen sie ihr insgesamt zehn Schmuckstücke ab, darunter ein exquisiter Diamantring, den ihr Kanye West geschenkt hatte. Angeblich soll die Beute rund 11,2 Millionen US-Dollar wert sein. Die Ermittlungen zum Überfall laufen noch. Bisher konnten die Diebe weder identifiziert noch festgenommen werden.