Huffpost Germany

Sarah und Pietro Lombardi sind offiziell getrennt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Jetzt ist es offenbar sicher: Sarah und Pietro Lombardi lassen sich scheiden. Das berichtet der "Express". Nach den Fremdgeh-Gerüchten hatte das einstige Traumpaar die vergangenen Tage getrennt voneinander verbracht und sich am Dienstag zu einem Gespräch mit dem Management getroffen.

Er war danach lächelnd gesichtet worden, sie weinte. Der Grund dafür könnte jetzt bekannt geworden sein, wie ihr oben im Video sehen könnt.

Am Mittwochmittag meldet sich Pietro in dem sozialen Netzwerk dann selbst zu Wort: "Sarah und ich haben uns getrennt. Wir haben eine gemeinsame Verantwortung unseren Sohn gegenüber und werden aus diesem Grund auch immer miteinander verbunden sein", schreibt er.

Zugleich dementiert er die Gerüchte, wonach er das alleinige Sorgerecht für seinen kleinen Sohn Alessio gefordert hätte. "Aus meinem Mund kam noch nie der Satz alleiniges Sorgerecht. Mama und Papa sind wichtig. Danke !!!
Danke an alle !!!!!!!!"

Mehr zum Thema: Lombardi-Trennung: Sarahs Bruder teilt ein Instagram-Foto, das alle wachrütteln sollte

Sarah und Pietro präsentierten sich im TV als Traumpaar

Sarah und Pietro hatten sich 2011 in der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" kennengelernt. Er gewann die Sendung, sie wurde zweite. Danach machten sie weniger mit ihrer Musik auf sich aufmerksam, als mit anderen TV-Jobs.

So ließen sich die Sänger für Doku-Soap "Sarah & Pietro ..." (RTL 2) auf der Suche nach einem Haus, während ihrer Schwangerschaft und später auf einer Italien-Reise begleiten. Die Kameras zeigten sie dabei gerne als das Traumpaar, das die Fans lieben.

Eigentlich sollte in diesem Monat die Dreharbeiten zur vierten Staffel starten. Doch der Familienurlaub platzte nach den Fremdgeh-Vorwürfen gegen Sarah. Sie folg mit dem kleinen Sohn allein nach Griechenland. Er blieb daheim - genauso wie das Kamera-Team.

Nun planen Sarah und Pietro wohl die endgültige Trennung. Es wäre nicht nur das Ende einer Liebesgeschichte und einer kleinen Familie, sondern womöglich auf das Ende ihrer TV-Karrieren.

Mehr zum Thema: Nach pikanten Fotos und Fremdgeh-SMS: Pietro und Sarah Lombardi reagieren

Auch auf Huff Post:

Er wollte wissen, warum seine Frau abends immer so müde ist – also spionierte er ihr nach

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Werdet zum Umwelthelfer

Keine Frage: Das Umweltbewusstsein in unserem Land hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch gewandelt. Viele fragen sich allerdings: Wie kann ich wirklich effektiv helfen?

Das ist gar nicht schwer. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org stellt die Huffington Post Projekte vor, die jeder von Euch unterstützen kann.

Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz e.V. zum Beispiel setzt sich mit einem Projekt in Kenia für den Schutz und die Aufzucht von Elefantenbabys ein.

Denn noch immer werden ausgewachsene Elefanten wegen ihrer kostbaren Stoßzähne gejagt und getötet. Zurück bleiben verstörte Jungtiere, die auf sich allein gestellt sind und nicht überleben würden.

Die Elefantenbabys benötigen teure tierärztliche Versorgung und Verpflegung über mehrere Jahre, um schließlich wieder in die Wildnis entlassen werden zu können. Nach ihrem Aufenthalt im Waisenhaus sind die ausgewachsenen Tiere in der Lage, sich in bestehende Elefantenherden zu integrieren.

Unterstütze jetzt die Aktionsgemeinschaft Artenschutz bei ihrer Arbeit im Waisenhaus für Elefantenbabys auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.