Huffpost Germany

Audi R8 Spyder: "Schneller, leichter, dynamischer"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ein Motorsportler in Serie: Audi R8 Spyder

"Der neue R8 Spyder ist schneller, leichter und dynamischer als sein Vorgänger", summiert Stephan Winkelmann, der Geschäftsführer der quattro GmbH, die für die sportlichen Upgrades verschiedener Audi-Modelle zuständig ist. Winkelmann weiß, was High-Performance-Automobile ausmacht, denn er hat bis vor kurzem die italienische Sportwagenmarke Lamborghini auf Touren gebracht. Wenn er beim R8 Spyder von "offenem Fahrspaß auf höchsten Niveau" spricht, dürfen wir ihm das glauben. Überzeugt hat uns jedenfalls eine erste Testfahrt, die uns noch heute in den Ohren klingt und irgendwie auch im Kleinhirn Spuren ihrer Dynamik hinterlassen hat. Und wir glauben Winkelmann auch, wenn er sagt: "Im neuen R8 Spyder bringen wir unser geballtes Know-how aus dem Motorsport zum Serieneinsatz."

Es muss nicht immer Vollgas sein

Sehen Sie hier bei Clipfish einen Beitrag über das Audi Urban Concept Car

3,6 Sekunden auf 100 km/h, untermalt vom zehnzylindrigen Gänsehaut-Gebrüll aus der mehrflutigen Auspuffanlage, machen die Bang & Olufsen-Soundanlage mit den zusätzlichen Lautsprechern in den Kopfstützen zu einem relativ überflüssigen Extra. Wenn da nicht auch die Möglichkeit bliebe, in aller Offenheit über schöne Landstraßen zu cruisen. Das Dach lässt sich bis 50 km/h binnen 20 Sekunden öffnen und schließen, das genussvolle Dahinrollen ist offen ganz besonders beeindruckend. Es muss ja nicht immer Vollgas sein. Und das macht den Reiz dieses absolut alltagstauglichen Supersportwagens aus: die ganze Bandbreite eines emotionalen Fahrerlebnisses auskosten zu können. Von Bummeltempo bis zu 318 km/h ist alles machbar.

Rattenscharf: das Design. Mehr Kanten, mehr Muskeln und eine um 36 Millimeter auf 1,94 Meter verbreiterte Präsenz geben dem Spyder eine hypersportliche Außenwirkung. Sein Gesicht mit dem breiter gewordenen Single-Frame-Grill und keilförmigen LED-Scheinwerfern (auf Wunsch mit Laserlicht) vermitteln jene Ausstrahlung, die deutlich macht, dass hier ein Supersportwagen im Anrollen ist. Die markanten seitlichen Belüftungskanäle, auch Sideblades genannt, scheinen nicht nur die Luft für den Mittelmotor, sondern auch die Straße gierig einzusaugen.

Der Zehnzylinder kommt ohne Turbolader aus

Weil sich der neue Spyder auf nur 1,24 Meter Höhe duckt, scheint es ihm möglich, jede Radarkontrolle unterfliegen zu können. Achtung: Die Betonung liegt auf "scheint"! Tatsächlich ist die Gefahr groß, zügig die Flensburger Punkteränge zu erreichen. Der R8 Spyder fordert vom Fahrer jederzeit Disziplin, weil der Zehnzylinder-Sauger mit seinen verfügbaren 540 PS und 540 Newtonmeter maximales Drehmoment spontan jeder Bewegung des Gaspedals folgt.

Eine superschnelle Siebengang-S-tronic (ein Doppelkupplungsgetriebe) leitet die Kraft des Motors variabel an den quattro-Antrieb. Das ausgeklügelte System lässt sich über "drive select" individuell einstellen. Zusätzlich gibt es mit dem optionalen Performance-Lenkrad die Möglichkeit, die Einstellungen auf trockene und nasse Straße sowie auf Schnee zu erweitern.

Wie in allen neuen Audi-Modellen beeindruckt auch im R8 Spyder das virtuelle Cockpit mit individuell einstellbaren 3D-Grafiken auf dem 12,3-Zoll-Display hinter dem Lenkrad. Die MMI-Navigation plus ist hier serienmäßig. Die im R8 verfügbare Performance-Ansicht rückt den Drehzahlmesser prägnant in den Mittelpunkt. Ablesbar sind hier z.B. die G-Kräfte, Rundenzeiten, Reifentemperatur und vieles mehr. Volle Integration des Smart-Phones ins Infotainment und Audi connect-System ist ebenso selbstverständlich wie die Möglichkeit, über schnelles LTE im Internet zu surfen.

Fazit: Der neue Audi R8 Spyder ist die direkte Verbindung vom Motorsport zur Straße gepaart mit absoluter Alltagstauglichkeit. Das kann man nicht über viele Supersportwagen sagen.

Technische Daten Audi R8 Spyder: Zweitüriger, zweisitziger Supersportwagen, Länge: 4,42 Meter, Breite: 1,94 Meter, Höhe: 1,24 Meter, Radstand: 2,65 Meter, Leergewicht: 1.720 Kilogramm, Kofferraumvolumen: 112 Liter, Tankinhalt: 83 Liter, Motor: Zehnzylinder V90-Ottomotor, Hubraum 5204 ccm, Leistung: 540 PS bei 7800 U/min, max. Drehmoment: 540 Newtonmeter bei 6.500 U/min, 0 - 100 km/h: 3,6 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 318 km/h, Durchschnittsverbrauch kombiniert: 11,7 Liter Super plus/100 km, CO2-Emission kombiniert: 277 g/km, Preis: ab 179.000 Euro.