Huffpost Germany

Daran erkennen Hochzeits-Fotografen, ob eine Ehe halten wird

Veröffentlicht: Aktualisiert:
HOCHZEITS FOTOGRAFEN
iStock
Drucken

Es gibt wohl kaum jemanden - Standesbeamte und Pfarrer einmal ausgenommen - der so viele frisch verheiratete Pärchen sieht wie ein Hochzeitsfotograf. Da liegt es eigentlich nur nahe, die Fotografen zu fragen, was sie aus all ihren Fotos über frisch vermählte Pärchen gelernt haben.

Eine Frau bat Hochzeitsfotografen auf der Plattform Reddit darum, über ihre Erfahrungen zu berichten.

Nachdem sich eines ihrer befreundeten Pärchen nur vier Monate nach der Hochzeit wieder getrennt hatte, fragte sie sich, ob der Hochzeits-Fotograf damals schon etwas bemerkt haben könnte. Und tatsächlich bekam sie zahlreiche Antworten von Fotografen, die glauben, anhand ihrer Fotos vorhersagen zu können, wenn eine Ehe nicht lange halten wird.

Die Fotografen zählten verschiedene Arten von gefährdeten Pärchen auf, die ihnen beim Fotografieren aufgefallen waren.

1. Paare, die keinerlei Zuneigung zeigen

Eigentlich sollte man denken, dass sich zwei Menschen, die heiraten, lieben. Die Zeit der Zwangsehe ist, zumindest in den meisten Ländern, glücklicherweise vorbei. In einigen Fällen mögen sich Braut und Bräutigam aber offenbar nicht einmal besonders.

Diesen Eindruck zumindest gewannen einige der Fotografen, als sie Pärchen fotografierten. Einer von ihnen erzählte, dass er ein Pärchen bat, sich für ein Foto zu küssen. Doch die Braut habe daraufhin nur gesagt: "Oh nein, nein, danke."

via GIPHY

Der Bräutigam habe sich für die Hochzeit außerdem nicht einmal zurecht gemacht und die Familien hätten sich offensichtlich an diesem Tag zum ersten Mal im Leben getroffen.

Ein anderer Fotograf berichtete von der Hochzeit zweier Anwälte, die vollkommen emotionslos gewesen seien. "Sie benahmen sich wie Geschäftspartner. Das merkwürdigste war, dass sie am Ende der Zeremonie nicht einmal einen Ring oder einen Kuss austauschten. Insgesamt hat alles vielleicht fünf Minuten gedauert", berichtete er.

Die Pärchen, die auch vor der Kamera kein Problem damit hatten, Zärtlichkeiten auszutauschen, blieben auch länger zusammen, waren sich die Fotografen einig.

2. Paare, die während der Hochzeit mit den Gästen flirten

Mehrere Fotografen hatten außerdem beobachtet, dass einige Bräute oder ihre frisch vermählten Gatten frech mit einzelnen Gästen flirteten. Eine Frau berichtete, sie sei Assistentin eines Fotografen gewesen und die Braut hätte sich schamlos an ihren Chef herangemacht. Sie und ihr Mann würden eine "offene Ehe" führen, hätte sie erklärt.

Der User "Clover1492" erzählte von einem anderen Fall, in dem der Bräutigam mit allen anwesenden Frauen und Großmüttern und schließlich sogar mit dem homosexuellen Trauzeugen geflirtet habe.

via GIPHY

Am Ende der Hochzeit habe er die Braut weinend an der Bar vorgefunden. "Die Ehe hielt nicht einmal sechs Monate. Gerüchten zufolge soll die Braut ihren Ehemann mit dem Trauzeugen in flagranti erwischt haben. Seitdem die gleichgeschlechtliche Ehe hier erlaubt ist, sollen die beiden sogar eine Ehe planen", erzählte der Fotograf.

3. Paare, die sich Gedanken um die Hochzeit, aber nicht um die Ehe machen

Gerade junge Pärchen würden laut den Fotografen dazu tendieren, die Hochzeit bis ins letzte Detail zu planen. An das, was danach komme - die Ehe - würden sie aber nur wenige Gedanken verschwenden.

"Meine Kollegen und ich achten bei den Treffen vor der Hochzeit immer auf die Sprache der Pärchen", verriet ein Fotograf. "Dabei wird immer deutlich, worauf sie sich wirklich konzentrieren. Gerade der Unterschied zwischen einem jungen Pärchen und einem älteren Pärchen wird dabei sehr deutlich."

Das bestätigte auch eine andere Reddit-Nutzerin. Sie erzählte von einem Pärchen, bei dem die Frau eigentlich viel zu jung und noch dazu zehn Jahre jünger als der Ehemann gewesen sei. "Sie mochte die Vorstellung von einer Hochzeit mehr als sie in Wirklichkeit verliebt war", erzählte sie.

via GIPHY

"Ein Jahr später waren sie getrennt. Sie war reifer geworden und ich habe mich so für sie gefreut."

Vielleicht sollten einige Paare angesichts dieser Schreckensgeschichten in Erwägung ziehen, schon vor der eigentlichen Hochzeit Paarfotos aufnehmen zu lassen. Denn, wer weiß, vielleicht spricht der ein oder andere Fotograf noch früh genug eine Warnung aus. Ansonsten gibt es zur Not ja auch noch Selfie-Sticks.

Auch auf HuffPost:

So schön sind Frauen während der Schwangerschaft


Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

(glm)