Huffpost Germany

In einer deutschen Stadt begingen vor 71 Jahren 900 Menschen innerhalb weniger Stunden Selbstmord – kaum jemand weiß davon

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Auch wenn der 8. Mai 1945 als Tag der Befreiung in die Geschichte einging, war das Kriegsende für die Zivilbevölkerung mit traumatischen Erlebnissen verbunden. Die Plünderungen und Vergewaltigungen durch die rote Armee waren dabei lange Zeit ein Tabuthema - besonders in der DDR.

Eine vorpommersche Kleinstadt litt besonders unter dem Einmarsch der Russen: Über 900 Menschen brachten sich innerhalb kürzester Zeit selbst um. Im Video oben erfahrt ihr die Hintergründe der tragischen Ereignisse.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png