Huffpost Germany

Frau flüchtet vor ihrem bewaffneten Ex-Freund - dann tauchen diese drei Umzugshelfer auf

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Es ist eine Geschichte, die Hunderttausende in den USA fesselt: Eine Frau aus Chicago war gerade in der Zahnarztpraxis, in der sie arbeitet, als ihr Ex-Freund dort auftaucht - bewaffnet mit einer Pistole. Er wollte seine ehemalige Partnerin umbringen.

Zum Glück kam es jedoch nicht dazu. Und das ist der Verdienst von diesen drei mutigen Männern, die derzeit in den sozialen Netzwerken gefeiert werden.


Sie gehören zu einem Umzugstrupp und beluden zeitgleich ihren Lastwagen auf der Rückseite des Zahnarztgebäudes, berichtet das New Yorker Nachrichten-Portal "DNA info". Plötzlich sei die bedrohte Frau aus der Zahnarztpraxis aus dem Haus und direkt in die Arme der drei Männer gestürmt.

"Das Mädchen rannte auf uns zu. Sie schrie: 'Gebt mir ein Telefon! Gebt mir ein Telefon!", erzählt Josh Lara, einer der Umzugshelfer. "Sie sagte, dass jemand durch die Gegend schießt."

Die drei Männer reagierten sofort und versteckten die Frau in ihrem Lastwagen. Dann fuhren sie sie in ein nahegelegenes Appartement, um sie vor ihrem Ex-Freund zu beschützen. "Es war einfach unser Instinkt, der versuchte, sie zu beschützen und ihr zu helfen", sagte Lara.

Wie groß die Gefahr tatsächlich war, dürfte auch das Ende des späteren Polizei-Einsatzes zeigen: Der Schütze erschoss sich vor den Augen der Beamten selbst. Die Waffe hatte er zuvor gestohlen.

Der Mann war bereits vorbestraft und saß schon einmal im Gefängnis, weil er den Vater einer Ex-Freundin im Schlaf mit einem Golfschläger angegriffen hatte.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Flammeninferno: Diese Frau brachte unzählige Menschen in Lebensgefahr – weil sie auf ihr Handy schaute