Huffpost Germany

Sarah Jessica Parker: Diesen Job behielt sie bei Filmproduktionen nie besonders lange

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Schauspielerin Sarah Jessica Parker ist wohl nicht für das Synchronsprechen gemacht

Wer hätte das gedacht? "Sex and the City"-Star Sarah Jessica Parker (51) wurde tatsächlich schon mehrmals bei Filmproduktionen gefeuert! Allerdings war sie dabei nicht als Schauspielerin einplant, sondern sollte lediglich in Animationsfilmen den Charakteren ihre Stimme leihen. So erzählte sie in einem Interview mit Talk-Legende Howard Stern (62), dass sie nach einigen Tonaufnahmen für den Animationsfilm "Antz" (1998) gefeuert worden sei: "Anscheinend war ich eine schlechte Ameise". Ersetzt wurde sie von Schauspielerin Sharon Stone (58), die im Gegensatz zu Parker eine tiefe, raue Stimme hat.

Auch für "Die Kühe sind los" (2004) habe Parker bereits einige Wochen im Tonstudio gestanden, bis sie plötzlich ausgewechselt wurde. Parker jedenfalls könnte eigentlich froh sein, dass die bekannte Stimme aus "Sex and the City" nicht mit Ameisen oder Kühen in Verbindung gebracht wird. Immerhin hört man in der Serie ihre Stimme nicht nur, wenn sie im Bild ist, sondern auch wenn sie aus dem Off erzählt, was ihre Rolle Carrie Bradshaw denkt und schreibt.

Was Sarah Jessica Parker über ihre Promi-Kollegen zu sagen hat, sehen Sie bei Clipfish