Huffpost Germany

"Mary Poppins Returns": Die Rolle soll Colin Firth übernehmen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Colin Firth soll eine Rolle in

Die Star-Besetzung von "Mary Poppins Returns" wird immer größer: Nun soll auch Oscarpreisträger Colin Firth (56, "The King's Speech") für eine Rolle im Gespräch sein. Laut "The Hollywood Reporter" befindet sich der Schauspieler derzeit in Verhandlungen mit Disney. Firth soll demnach den Part des William Weatherall Wilkins, dem Präsidenten der Fidelity Fiduciary Bank, übernehmen.

Mit dem Briten wäre der "Mary Poppins Returns"-Cast um einen Hollywood-Star reicher. Schon bestätigt wurden Emily Blunt (33, "Sicario") für die Hauptrolle und Lin-Manuel Miranda (36) als Lampenreiniger Jack, eine neue Figur. Vermutet wird außerdem, dass Meryl Streep (67, "Der Teufel trägt Prada") die Cousine von Mary Poppins spielen wird.

Den Original "Mary Poppins"-Film aus dem Jahr 1964 können Sie hier bestellen

Auch ein Starttermin für die Fortsetzung des Filmklassikers steht bereits fest. Wie Disney bereits verkündete, soll "Mary Poppins Returns" am 25. Dezember 2018 in die US-Kinos kommen. Auch in Deutschland kann dann mit einem zeitnahen Start gerechnet werden.