Huffpost Germany

Krimi-Tipps am Freitag

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken


20:15 Uhr, ZDF: Ein Fall für zwei - Das schwarze Schaf

Der erfolglose Unternehmer Jan-Philip Rosen wird beschuldigt, seine Großmutter, die ehemalige Chefin des Rosen-Verlages, aus Habgier ermordet zu haben. Er wird noch am Tatort verhaftet. Gegenüber Benni Hornberg (Antoine Monot) beteuert er nicht nur verzweifelt seine Unschuld, sondern sieht sich als Opfer einer Verschwörung. Er ist zudem nicht ins Haus der Großmutter eingebrochen, sondern war nach einem Anruf von ihr vor Ort, um wichtige Unterlagen zu besorgen. Als Leo (Wanja Mues) weiter in die Verlagswelt eintaucht, findet er ein entscheidendes Detail, das dem Fall eine neue Wendung gibt.

Mit Amazon Video können Sie "Inspector Banks" auch streamen

20:15 Uhr, arte: Inspector Banks: Das verschwundene Lächeln

Ein Paar gibt sich als Sozialarbeiter aus und entführt den elfjährigen Sohn der alleinerziehenden Katy Heath (Christine Bottomley). Aber die beiden Verbrecher sind den Behörden nicht bekannt. Alan Banks'(Stephen Tompkinson) große Fahndung nach dem Jungen und seinen Kidnappern erweist sich als aufwändiger als gedacht. Bei der Mutter des Jungen entdeckt er Drogen und Kyles Vater widerspricht Katys Darstellung.

20:15 Uhr, ZDFneo: Lewis: Offene Wunden

Am Oxforder Frauen-College Matilda's findet ein Bankett statt. Ehemalige Studentinnen haben sich zu Ehren der beliebten Professorin Ellerby (Juliet Stevenson) versammelt, die in die USA gehen wird. Zwischen den Frauen, die an dem Institut studiert haben, und den leitenden Mitarbeiterinnen sind Spannungen und gegenseitige Abneigung zu spüren. Dann wird die direkte Mitarbeiterin von Diana Ellerby, Poppy Toynton, ermordet. Inspektor Lewis (Kevin Whately) hat äußerst schlechte Erinnerungen an das Matilda's College. Hier verschwand vor zehn Jahren der Student Judd Havelock auf einem Kostümfest spurlos.

20:15 Uhr, Sat.1 Gold: Der Bulle von Tölz: Rote Rosen

In Bad Tölz geht ein Vergewaltiger um, der am Tatort einen Strauß Rosen hinterlässt. Sabrina (Katerina Jacob) lernt indes den attraktiven Frauenarzt Dr. Vogler (Erich Hallhuber) kennen, der sich sehr für die Untersuchungen der Polizei interessiert. Als es das erste Todesopfer gibt, beschließen Benno (Ottfried Fischer) und Sabrina, die Auszubildende Alexandra (Maren Gingeleit) als Lockvogel einzusetzen. Die Aktion geht gründlich schief - Benno wird als Spanner denunziert.

22:00 Uhr, Das Erste: Tatort: Eine Frage des Gewissens

Im Einsatz bei einem Raubüberfall erschießt Thorsten Lannert (Richy Müller) den Räuber, der eine Geisel genommen hat. Die Anhörung wegen Verhältnismäßigkeit dieser Handlung sollte eine Routineangelegenheit sein, der Täter war gefährlich und völlig unberechenbar. Doch die Mutter des Toten hat Anwälte engagiert, die Lannert wegen fahrlässiger Tötung angeklagt sehen wollen. Sebastian Bootz (Felix Klare) entlastet Thorsten Lannert in der Befragung - obwohl er eigentlich im Hinblick auf die entscheidenden Sekunden gar nicht sicher ist. Eine weitere Zeugin wird ermordet, bevor sie aussagen kann. Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Überfall im Supermarkt und dem Mord?

23:30 Uhr, Das Erste: Irene Huss, Kripo Göteborg: Der Novembermörder

Der Mord an dem Immobilienmakler Richard von Knecht, einem der reichsten Männer Göteborgs, gibt Irene Huss (Angela Kovács) Rätsel auf. Seine Witwe trauert nicht, sein Sohn scheint in den Fall verwickelt zu sein, hat jedoch ein Alibi. Die Beschattung eines Drogendealers, der mit dem Ermordeten in einer undurchsichtigen Geschäftsbeziehung stand, führt zu einem Desaster: Irene und ihr Kollege Fredrik (Eric Ericson) geraten in einen Hinterhalt und entgehen nur knapp einem Bombenattentat. Auch privat hat die Kommissarin Probleme, ihre Tochter Jenny (Mikaela Knapp) ist zum ersten Mal verliebt - ausgerechnet in einen Skinhead.