Huffpost Germany

Gwen Stefani: "Die schwerste Zeit in meinem Leben"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Gwen Stefani bei einem Auftritt in New York City

Gwen Stefani (47, "Hollaback Girl") hatte nicht unbedingt Donald Trump im Hinterkopf, als sie 2004 das Lied "Harajuku Girls" schrieb. Vielmehr wollte die Pop-Sensation aus dem Lied eine TV-Serie oder einen Cartoon kreieren, der vor allem Mädchen ansprechen sollte, so die Sängerin im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Stefani hat ihren Gedanken erfolgreich zu Ende gedacht und startet mit eben jener mädchenfreundlichen Zeichentrick-Serie "Kuu Kuu Harajuku" bei Nickelodeon durch. Im Mittelpunkt stehen die "Harajuku Girls" um Love, Angel, Music und Baby, die zusammen die Girlband HJ5 bilden.

Die Hits von Gwen Stefani gibt es auf Clipfish

Dass diese Mädchenserie fast zeitgleich mit den Schlagzeilen um Trumps frauenfeindliche Bemerkungen über die Bildschirme flimmert, scheint ein echter Zufall zu sein. Aber es bestärkt Stefani offenbar gleichzeitig in ihren Bemühungen, als eine Art Mentorin für junge Mädchen zu fungieren. "Es ist in der heutigen Welt sehr wichtig, dass wir Räume für Mädchen schaffen, in denen sie sich sicher fühlen und sich frei entfalten können."

"Eine neue Generation von Vätern"

Stefani nimmt ihre Vorbild-Rolle für junge Mädchen sehr ernst. "Ich liebe es, wenn ich Väter mit ihren Töchtern bei meinen Konzerten sehe. Dann habe ich oft das Gefühl, dass eine neue Generation von Vätern heranwächst, die darauf achten, dass ihre Mädchen dieselben Chancen und Möglichkeiten erhalten wie die Söhne", erzählt die Musikerin.

"Ich bin stolz auf das, was ich geschaffen habe in meinem Leben, ganz besonders nach dem, was ich im letzten Jahr durchgemacht habe", sagt sie weiter. Stefani trennte sich im vergangenen Jahr nach mehr als 14 Ehejahren von Gavin Rossdale (50). Das Paar hat drei gemeinsame Kinder. "Es war eines der schwersten Jahre in meinem Leben", so Stefani, die dieser Tage mit dem Country-Sänger Blake Shelton (40) glücklich liiert ist.