Huffpost Germany

Ben Affleck: "Natürlich mache ich mit meinen Kindern Hausaufgaben"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ben Affleck bei der Premiere von

Ben Affleck (44) zeigt sich vielseitig dieser Tage: Vom Superhelden bis zum Buchhalter übernimmt er die verschiedensten Rollen. In seinem neuen Film "The Accountant" spielt er Christian Wolff, einen Finanz-Fachmann, der Zahlen zwar mehr mag als Menschen, aber sie in Bezug auf seine kriminellen Kunden nicht immer ganz korrekt in den Steuerbescheiden anführt.

Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news gab Affleck zu, dass diese Rolle mal etwas ganz Neues für ihn war: "Einen solchen Part hatte ich bis dahin noch nicht gespielt." Warum er sich trotzdem dafür entschieden hat, begründete er damit, "dass du einfach nicht genau einschätzen kannst, wer Wolff wirklich ist."

Warum Ben Affleck kürzlich im TV ausgerastet ist, sehen Sie hier

Im Film spielt Anna Kendrick (31, "Pitch Perfect") seine Kollegin. "Sie sind über den Job miteinander verbunden, und sie lernen schnell, dass sie in großer Gefahr schweben", beschrieb Affleck die Beziehung zwischen den beiden Charakteren.

Affleck kümmert sich trotz Trennung um seine Kinder

Affleck, der offiziell von seiner Frau Jennifer Garner getrennt lebt, in jüngster Zeit aber Schlagzeilen machte, weil er gleich mehrfach mit seiner Noch-Ehefrau bei Dinner-Dates entdeckt wurde, sprach auch über seine drei Kinder. "Natürlich mache ich Hausaufgaben mit meinen Kids", verriet er. Ganz ehrlich fügte der Oscar-Gewinner aber hinzu: "Noch kann ich in Mathe mithalten. Meine Älteste ist in der fünften Klasse. Doch Jennifer ist wesentlich besser in Mathe als ich. Das gebe ich gerne zu."

Die gemeinsamen Schularbeiten mit den Kindern mache ihm "unheimlichen Spaß, denn ich finde es wichtig, dass du als Elternteil weißt, wo deine Kinder intellektuell stehen." Affleck ist übrigens bekannt dafür, dass er häufig in der Schule seiner Kinder auftaucht, um sie nach dem Unterricht abzuholen.

Nanny? Muss nicht sein

"Warum denn nicht, ich bin schließlich der Vater, soll ich eine Nanny zur Schule schicken, nur weil sich das für einen Hollywood-Schauspieler so gehört? Das ist doch totaler Quatsch", sagte Affleck zu spot on news.

Als nächstes steht im Übrigen eine Neuauflage von "Justice League" an, bei dem Affleck nicht nur Regie führen, sondern auch ein weiteres Mal ins Batman-Kostüm schlüpfen wird. "Meine Kids freuen sich total darauf, aber sie haben leider bis heute noch keinen einzigen meiner Filme sehen dürfen, weil der Inhalt der Streifen einfach zu erwachsen ist", sagte Affleck. Tatsächlich wünsche er sich sogar, "dass sie warten bis sie 25 Jahre alt sind, bevor sie sich meine Kinofilme anschauen." Affleck ist eben nicht nur Hollywood-Star, sondern auch ein ganz normaler Vater.