Huffpost Germany

Absurder Facebook-Post: AfD Bayern ernennt Horst Seehofer zum Pressesprecher

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SEEHOFER
Absurder Facebook-Post: AfD Bayern ernennt Horst Seehofer zum Pressesprecher | Facebook
Drucken

Dass es gerade bei der Flüchtlingspolitik einige Überschneidungen zwischen CSU und AfD gibt, ist keine Neuheit. Dass CSU-Chef Horst Seehofer für die AfD tätig ist, dagegen schon. Das behauptet zumindest der AfD-Landesverband Bayern jetzt - offenbar scherzhaft. Bei Facebook veröffentlichten die Populisten einen absurden Post, in dem sie Seehofer als "Pressesprecher Alternative für Deutschland" bezeichnen.

Dazu zitiert die AfD Seehofer: "Humanität und Freiheit sind nur durch Begrenzung der Zuwanderung zu erhalten!" Eine Position, in der sich AfD und CSU einig sind.

Weiter schreibt der AfD-Landesverband: "Die CSU hat ein großes Problem: Sie posaunt in München pausenlos Positionen der AfD hinaus in die Welt und macht in der Regierung in Berlin aber genau das Gegenteil davon. Die AfD hat sich mittlerweile in Deutschland als drittstärkste Kraft etabliert und ich bin mir sicher, dass die Bedeutung von solchen Regionalparteien, wie der CSU, weiter abnehmen wird.“

Dabei sehen die Partei und ihr Landesvorsitzender Petr Bystron darüber hinweg, dass die CSU schon lange vor der AfD zuwanderungskritische Positionen eingenommen hatte. Bystron äußerte sich in Hinblick auf Seehofer: "Er hat seine Arbeit als Pressesprecher der AfD sehr gut gemacht und er hat die Positionen der AfD schön verbreitet."

Auch auf HuffPost:

Britischer Moderator demontiert Frauke Petry und AfD

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg


Flüchtlingskrise: Helft den Helfern!

Die Flüchtlingskrise bewegt die Deutschen wie kein anderes Thema. Viele blicken fassungslos auf das, was sich an Europas Grenzen abspielt. Auf das Leiden und die Nöte der Hilfesuchenden.

Dabei gibt es zahlreiche Menschen und Organisationen, die vor Ort helfen, die Probleme zu lösen. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post spannende Projekte, die ihr direkt unterstützen könnt.

In einem großangelegten Projekt hilft der Verein SyrienHilfe e.V. vor Ort Menschen in Not, die ihre Heimat nicht verlassen können oder wollen. Seit 2012 setzen sich Ärzte, Ingenieure, Archäologen, Lehrer und Künstler in dem Bürgerkriegsland dafür ein, dass die Bevölkerung in ihrem eigenen Land ein würdevolles Leben führen kann.

Der Verein betreut Waisenkinder, organisiert medizinische Versorgung für Behinderte und chronisch Kranke und finanziert Lebensmittel und Unterkünfte.

Unterstütze sie jetzt auf www.zusammen-für-flüchtlinge.de, der zentralen Plattform für Projekte in der Flüchtlingshilfe von betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(mf)