Huffpost Germany

Jahre nach dem Tod ihres Kindes sehen Nachbarn die Mutter auf dem Schulweg - sie hält etwas in der Hand

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die vierfache Mutter Courtney Scott aus Florida erlebte kürzlich einen der wohl schwersten Tage ihres Lebens: Den Tag, an dem ihr Sohn mit der Vorschule begonnen hätte.

Der kleine Carsyn Scott war vier Jahre zuvor, im Alter von nur 15 Monaten, im Goldfischteich eines Nachbarn ertrunken.

Doch anstatt an diesem Tag trauernd zuhause zu sitzen, entschloss sich die Frau zu einer besonderen Aktion, um das Andenken ihres Sohnes zu bewahren. Das berichtet das US-Nachrichtenportal "CBS".

Die Mutter entscheidet sich gegen die Trauer

Kurz vor dem fünften Geburtstag ihres Sohnes, im Juli dieses Jahres, rief Scott über Facebook dazu auf, für Schulen aus der Umgebung zu spenden.

Womit sie allerdings nicht gerechnet hatte: Dutzende Menschen wurden auf ihren Aufruf aufmerksam und spendeten über 1.500 Dollar für die Schulen.

Scott war von der großen Aufmerksamkeit völlig überrascht: "Ich hatte erwartet, dass meine Familie und Freunde etwas spenden, aber viele Freunde teilten das Event und bald kamen Spenden von überall her", sagte sie gegenüber "CBS"



Dank der großzügigen Spenden betrat die Mutter die Grundschule am 15. August zwar ohne ihren Sohn Carsyn, dafür aber mit Unmengen an Stiften und anderen Schulutensilien, welche die Schule dringend benötigte.

"Ich konnte Carsyn nicht zur Schule bringen, dafür konnte ich mit seinem Andenken dorthin gehen und das war etwas ganz Besonderes", erzählte Scott weiter.

Dank Carsyn's Mutter erhielten gleich mehrere Schulen Unterstützung

Nachdem Carsyn im Alter von nur 15 Monaten starb, hat Courtney Scott es sich zur Aufgabe gemacht, die Erinnerung an ihren Sohn zu bewahren. Es sei ihre größte Sorge, dass ihre Familie und Freunde den kleinen Carsyn vergessen könnten.

Dank Scotts Initiative erhielten in diesem Jahr noch sieben weitere Schulen in der Umgebung Spenden und Schul-Utensilien. Und es ist nicht das erste Mal, dass die Familie in Carsyn's Namen Gutes tut.

Eine besondere Geburtstagsfeier für den kleinen Jungen

Jedes Jahr verteilen die Scotts anlässlich des Geburtstags von Carsyn in der ganzen Stadt Flyer. Mit diesen fordern sie andere Menschen dazu auf, am 14. Juli - Carsyn's Geburtstag - anderen Menschen eine Freude zu machen.

Außerdem sollen die Menschen jeweils 15 Ballons steigen lassen, zum Andenken an den kleinen Jungen, der nur 15 Monate alt wurde.



Was sie im nächsten Schuljahr tun wird, weiß Courtney Scott noch nicht, aber sicher ist, dass sie etwas tun wird: "Es ist meine Mission, sein Andenken zu bewahren, bis zu meinem letzten Atemzug."

Auch auf HuffPost: Wenn du eine Tochter hast, nimm dir drei Minuten Zeit, um dieses Video zu sehen

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Die Initiative Anderes Sehen e.V. etwa kümmert sich um die frühkindliche Förderung von blinden Kindern - ein Bereich, den die beiden Gründer zuvor als zutiefst vernachlässigt erfahren haben.

Nun setzen sie sich für Chancengleichheit für blinde Kinder ein. Anderes Sehen e.V. bietet Blindenstöcke für Kinder, die ihre ersten Schritte wagen, und entwickelt liebevoll gestaltete Tast-Bilderbücher.

Zudem hat die Initiative die Echoortungsmethode Klicksonar nach Deutschland geholt und bietet hierfür Schulungen an. Auch die Aufklärung von Betreuungspersonen und die Bereitstellung von Vorschulmaterialien gehören zum Angebot von Anderes Sehen e.V.

Unterstütze das Projekt jetzt und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(glm)