Huffpost Germany

Tamme Hanken: Seine Frau teilt ihre Trauer mit den Fans

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Tamme Hanken und seine Frau Carmen

Carmen Hanken teilt nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes, TV-Star Tamme Hanken (1960-2016), ihre Gefühle mit den Fans. Sie habe "die ganze Nacht das TV angelassen - weil es mir ein Bedürfnis war ein Gefühl zu haben, dass Tamme bei mir ist", schrieb sie am Sonntagmorgen auf Facebook.

Zuvor hatte Carmen Hanken bereits die Traueranzeige für ihren Mann gepostet. Darin heißt es: "Auf einmal bist Du nicht mehr da, und keiner kann's verstehn. Im Herzen bleibst Du uns ganz nah, bei jedem Schritt, den wir nun gehen." Im Hintergrund ist ein Bild von Tamme Hanken zu sehen, auf dem er lächelt. "In uns lebst Du weiter, wir vergessen Dich nicht", steht ebenfalls in der Traueranzeige geschrieben, die auch in mehreren Zeitungen erschienen ist. "Sterben ist wie geboren werden, nur anders herum. Was dazwischen lag, war wunderbar", hat unter anderem seine Frau dazu drucken lassen und bittet statt Kränzen und Blumen um Spenden für den guten Zweck.

Tamme Hankens Tod hat nicht nur seine Fans erschüttert - mehr dazu bei Clipfish

Auch die Fans nehmen den Post der Traueranzeige noch mal zum Anlass, um ihre Gefühle auszudrücken. Etwa 1.500 Kommentare finden sich bereits dazu, darunter "überall in Deutschland eigentlich überall auf der Welt sind so viele Menschen die Tamme sehr mochten. Er hinterlässt eine große Lücke". Oder: "Ein Held ist gegangen!!! Diese kranke Welt hat jemanden wie dich gut gebrauchen können", "Tief erschüttert bin ich. Tamme war ein Mensch mit so einem großen Herzen, Wissen und einer einzigartigen Gabe!"

Bestattung im kleinen Kreis

Eine öffentliche Abschiedszeremonie wird es für Tamme Hanken wohl nicht geben. "Tammes Wunsch war es, dass er im kleinen Kreise seiner Familie und Freunde bestattet wird", schrieb seine Frau ebenfalls auf Facebook. Und fügt hinzu: "Wir haben auf unserem hinteren Grundstück eine Möglichkeit geschaffen, wo ihr gerne inne halten und euch von Tamme verabschieden könnt." Tamme Hanken war am Montag völlig überraschend an Herzversagen gestorben. Für den Sender NDR stand er in 80 Folgen der Reihe "Der XXL-Ostfriese" vor der Kamera. Bei kabel eins fuhr er mit der Reihe "Tamme Hanken - Der Knochenbrecher on Tour" sehr beachtliche Quoten ein. Als "Knochenbrecher" werden in Ostfriesland Menschen bezeichnet, die alternative Heilmethoden anwenden.

Seine Frau will seine Arbeit nun fortsetzen: "Ich möchte Tammes Lebenswerk, den 'Hankenhof', der überall Tammes Handschrift trägt mit seinem wundervollen Geschmack, weiterführen im Sinne von 'Tier und Natur'", schreibt sie an die Fans. "Ich werde weiterhin für die Pferde mit unserem Pferde REHA- und Ausbildungszentrum mit meinem großen Erfahrungsschatz da sein. Wir wollen den 'Hankenhof' mit Leben füllen im Sinne von Tamme. So wird er immer in unserer Mitte verweilen können."