Huffpost Germany

Polizisten parken auf dem Behindertenparkplatz - als sie zum Auto kommen, finden sie diesen Zettel auf der Scheibe

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ZETTEL
Polizisten parken auf dem Behindertenparkplatz - als sie zum Auto kommen, finden sie diesen Zettel auf der Scheibe | Facebook
Drucken

Hoffentlich ist es ein Notfall gewesen. Sonst würde diese Aktion die Kölner Polizei in Erklärungsnot bringen.

Denn die Beamten stellten ihren Einsatzwagen auf einem Behindertenparkplatz ab. Beim Einsteigen dürften sie dann allerdings nicht schlecht gestaunt haben: Denn auf der Windschutzscheibe hatte jemand einen Zettel befestigt.

Kein Knöllchen, sondern eine wichtige Botschaft von einem anderen Autofahrer. "Wenn Sie mir schon den Parkplatz für Schwerbehinderte weggenommen haben, nehmen Sie bitte auch meine Behinderung“, stand auf dem Zettel.

Da dürfte sich wohl ein Autofahrer mit körperlicher Einschränkung sehr geärgert haben. Der entsprechende Zettel ist auf einem Computer getippt und ausgedruckt worden.

screenshot

Eine Passantin wurde dann auf die "Mahnung“ aufmerksam, fotografierte sie und teilte sie in einer Facebook-Gruppe.

Ein User weist in den Kommentaren darauf hin, dass das Vorgehen der Polizei an sich korrekt sei: "Paragraph 35 der Straßenverkehrsordnung gibt den Behörden Sonderrechte, die die Rechte der Bürger einschränken können - auch die Privilegien der Behinderten“, schreibt er und fügt dann aber hinzu: "Der Gag ist trotzdem gut“.

Wie die Polizei in Köln auf den Zettel reagierte, ist bisher übrigens nicht bekannt.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Auch auf HuffPost:

Ein Mann filmt die Frau am Strand. Als sie sich umdreht, verschlägt es uns die Sprache