Huffpost Germany

Drittklässlerin führt ihre konservative Lehrerin mit diesem Lückentext vor

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Beim Ausfüllen eines Lückentextes bewies eine Schülerin besondere Kreativität
  • Tausende Menschen im Netz feiern das Mädchen jetzt dafür - aus einem guten Grund

Eine Drittklässlerin aus Berlin bewies wieder einmal, dass Kinder oftmals weiter denken als so manche Erwachsene. Die Schüler sollten einen Lückentext zum Thema Familie ausfüllen. Eigentlich scheinen die gewünschten Antworten offensichtlich zu sein. Nicht aber für eine Schülerin. Diese füllte die Lücken ganz anders aus als erwartet und verbesserte den Text sogar noch um wichtige Ergänzungen.

"Manche Familien bestehen aus zwei Papas und Kindern oder aus zwei Mamas", schrieb die Drittklässlerin unter den Text.

Tausende Menschen im Netz feiern sie nun dafür. Auch ihr Vater ist sichtlich stolz. Er postete den Text seiner Tochter auf Twitter mit dem Kommentar: "Meine Tochter hat den heteronormativen, konservativen Lückentext-Arbeitsblättern gestern den Kampf angesagt."

Manche Twitter-Nutzer beschwerten sich, der Vater hätte dem Kind die Antworten vorgesagt. Dieser sagte dem "Hamburger Abendblatt" daraufhin: "Es reicht, wenn das Nachbarskind zwei Mamas hat und der Erzieher in der Kita mit einem Mann zusammenlebt."

Es handelt sich bei der Schülerin also offenbar um ein tolerantes kleines Mädchen, das ihre Augen nicht vor der modernen Gesellschaft verschließt. Damit könnte sie vielen Erwachsenen ein Vorbild sein.

Auch auf HuffPost:

Rüpel-Radfahrer überfährt Kleinkind und schleift es mit – jetzt sucht die Mutter nach dem Täter


Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

(vr)