Huffpost Germany

Cyberkrieg: USA planen groß angelegten Angriff auf Russland

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CYBERKRIEG
Cyberkrieg: USA planen groß angelegten Angriff auf Russland | dpa / Gettystock
Drucken
  • Die US-Regierung erwägt angeblich einen umfassenden Cyberangriff auf Russland
  • Damit wollen sich die USA wohl für Hackerangriffe aus Russland revanchieren
  • Dem Kreml wirft Washington vor, die US-Wahl manipulieren zu wollen

Die Beziehung zwischen Russland und den USA ist angespannt wie lange nicht. Nun könnte aus dem, was viele bereits als „neuen Kalten Krieg“ bezeichnen, wieder ein heißer Konflikt werden: ausgetragen im virtuellen Raum.

Denn: Nach den jüngsten Hackerattacken auf politische Institutionen in den USA erwägt die US-Regierung angeblich, sich mit einem groß angelegten Cyberangriff auf Russland zu revanchieren.

Mehr zum Thema: "Es reicht": Michelle Obama rechnet knallhart mit Donald Trump ab

Damit könnte der Führung in Moskau ein Denkzettel für die ihr vorgeworfene Manipulation des US-Wahlkampfs erteilt werden, berichtete der US-Sender NBC News unter Berufung auf mehrere Geheimdienstquellen.

USA wollen Russland "bloßstellen"

Der US-Auslandsgeheimdienst CIA sei beauftragt worden, dem Weißen Haus mehrere Optionen für heimliche Cyberattacken vorzulegen, die den Kreml empfindlich treffen und „bloßstellen“ können.

In dem Bericht von Freitag (Ortszeit) wurden keine konkreten Strategien erwähnt, allerdings soll die CIA bereits erste Vorbereitungen getroffen, sich Zugriff auf Daten verschafft und mögliche Ziele ausgewählt haben.

Frühere Geheimdienstmitarbeiter eröffneten NBC News demnach, dass die Central Intelligence Agency (CIA) Unmengen von Dokumenten gesammelt habe, die zwielichtige Taktiken von Russlands Präsident Wladimir Putin enthüllen könnten.

US-Vize Biden spricht von "Botschaft an Russland"

US-Vizepräsident Joe Biden sagte dazu in der NBC-Sendung „Meet The Press“ am Freitag: „Wir senden eine Botschaft“ an Russland „zu einem Zeitpunkt unserer Wahl und unter den Begleitumständen, die die größte Wirkung entfalten werden“.

Bei den Hacking-Vorwürfen gegen Russland geht es maßgeblich um die geleakten E-Mails der demokratischen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton. Auf der Enthüllungsplattform Wikileaks wurden so tausende geheime E-Mails vom persönlichen Mailkonto Clintons veröffentlicht, die die Trump-Gegnerin bloßstellen sollen.

Der Hacker, der an die E-Mails gelangt ist, nennt sich selbst Guccifer 2.0. Er soll in Russland ansässig sein.

Der russische Außenminister Sergej Lawrow nannte die Vorwürfe, Russland wolle den US-Wahlkampf zugunsten Donald Trumps manipulieren, „lächerlich“ – und zugleich „schmeichelhaft“.

Auch auf HuffPost:

Dieser Artikel war bei Amazon meistverkauft – wegen Donald Trump

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg


Flüchtlingskrise: Helft den Helfern!

Die Flüchtlingskrise bewegt die Deutschen wie kein anderes Thema. Viele blicken fassungslos auf das, was sich an Europas Grenzen abspielt. Auf das Leiden und die Nöte der Hilfesuchenden.

Dabei gibt es zahlreiche Menschen und Organisationen, die vor Ort helfen, die Probleme zu lösen. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post spannende Projekte, die ihr direkt unterstützen könnt.

In einem großangelegten Projekt hilft der Verein SyrienHilfe e.V. vor Ort Menschen in Not, die ihre Heimat nicht verlassen können oder wollen. Seit 2012 setzen sich Ärzte, Ingenieure, Archäologen, Lehrer und Künstler in dem Bürgerkriegsland dafür ein, dass die Bevölkerung in ihrem eigenen Land ein würdevolles Leben führen kann.

Der Verein betreut Waisenkinder, organisiert medizinische Versorgung für Behinderte und chronisch Kranke und finanziert Lebensmittel und Unterkünfte.

Unterstütze sie jetzt auf www.zusammen-für-flüchtlinge.de, der zentralen Plattform für Projekte in der Flüchtlingshilfe von betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.


(sk)