Huffpost Germany

An diesem Tag soll die Entscheidung über Merkels Kandidatur fallen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ANGELA MERKEL
Die Entscheidung über Merkels Kanzlerkandidatur soll schon im November fallen | Stefanie Loos / Reuters
Drucken
  • Merkel hat sich noch nicht zu einer möglichen weiteren Kandidatur für das Amt der Kanzlerin geäußert
  • Doch aus Teilen der CDU verlautet, dass die Entscheidung bereits im November fallen soll

Tritt sie noch einmal an - oder nicht? Angela Merkel hält sich bedeckt, wenn es um eine weitere Kandidatur für das Amt der Bundeskanzlerin geht.

In Teilen der Unionsspitze wird nach einem Bericht von "Bild" erwartet, dass sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 21. November zu ihren Plänen für eine erneute Kanzlerkandidatur äußert.

Entscheidung soll vor dem Parteitag fallen

An diesem Tag findet die letzte Sitzung des CDU-Präsidiums vor dem CDU-Bundesparteitag in Essen am 5. Dezember statt. Auf dem Parteitag muss sich Merkel als Parteichefin zur Wiederwahl stellen.

Mehr zum Thema: Wenn Merkel dieses Problem nicht löst, wird sie das die Kanzlerschaft kosten

"Bild" zitiert einen CDU-Vorständler mit den Worten: "Wenn Angela Merkel wieder für den Parteivorsitz kandidiert, muss sie offiziell vorgeschlagen werden."

Es sei undenkbar, Partei und Öffentlichkeit bis zum Parteitag darüber im Unklaren zu lassen. Damit stehe allerdings auch die Frage nach der Kanzlerkandidatur im Raum. Wie "Bild" weiter schreibt, hat CDU-Generalsekretär Peter Tauber in einem internen Schreiben an die CDU-Landeschefs bereits um Nominierungsvorschläge für den Parteitag gebeten und dabei eine Einsendefrist bis zum 16. November gesetzt.

CSU will Entscheidung im Frühjahr

Bei ihrer letzten Wahl zur CDU-Vorsitzenden im Jahr 2014 war Merkel von ihrem Heimat-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern und der Frauenunion vorgeschlagen worden. Dem hatte sich die Parteispitze angeschlossen.

Andere Stimmen rechnen damit, dass erst im nächsten Jahr über die Kanzlerkandidatur entschieden wird. Die CSU beharrt darauf, dass die Entscheidung im Frühjahr 2017 fallen soll.

Auch auf HuffPost:

Das ist die böseste Abrechnung mit der Kanzlerin, die ihr heute hören werdet

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.