Huffpost Germany

Guterres zum UN-Generalsekretär gewählt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ANTONIO GUTERRES
Guterres zum UN-Generalsekretär gewählt. | Anadolu Agency via Getty Images
Drucken

Der Portugiese António Guterres wird neuer UN-Generalsekretär und Nachfolger von Ban Ki Moon. Die UN-Vollversammlung bestätigte den 67-Jährigen wie erwartet am Donnerstag.

In einer Abstimmung am Mittwoch im UN-Sicherheitsrat erreichte Guterres die meisten Stimmen und auch die der fünf Veto-Mächte, wie Russlands UN-Botschafter Witali Tschurkin in New York sagte. Die Personalie, die von der Vollversammlung noch bestätigt werden muss, gilt damit als sehr sicher.

Die Nominierung wurde auch kritisiert, weil noch nie in der 71-jährigen Geschichte der Vereinten Nationen eine Frau an der Spitze der Organisation stand. Beobachter hatten deswegen der Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Kristalina Georgiewa, große Chancen eingeräumt.

Guterres war von 1995 bis 2002 Ministerpräsident in Lissabon. Zudem ist der Portugiese ein UN-Insider, der den Apparat kennt - und der Apparat kennt ihn. Angetreten war er mit dem Versprechen, für die Spitze der UN zwei Dinge mitzubringen: moralische Werte und Führungsstärke.

Der rhetorisch bewanderte Guterres ist ein Mann, der sich zwischen 2005 und 2015 als UN-Hochkommissar für Flüchtlinge mit einer stetig wachsenden Flüchtlingszahl beschäftigen musste. Am Ende seiner Amtszeit waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht wie noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg. Nun wird er ab dem 1. Januar 2017 den knapp 44.000 UN-Mitarbeitern sowie mehr als 100.000 Blauhelmen vorstehen.