Huffpost Germany

Ritterschlag für Rod Stewart: Prinz William macht den Sänger zum "Sir"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Wilde Mähne schützt vor Ehrung nicht: Rod Stewart darf sich nun

Auch weitgereiste Popstars jenseits der 70 kann man manchmal noch andächtig wie kleine Schuljungen sehen. Zum Beispiel Rod Stewart (71, "Hot Legs") an diesem Dienstag: Der Popsänger mit der markanten Reibeisenstimme durfte nämlich im Buckingham-Palace niederknien - und sich für seine Verdienste um "Musik und Wohltätigkeit" zum "Ritter ihrer Majestät" schlagen lassen. Mit dabei waren auch Ehefrau Penny und mit Alastair (10) und Aiden (5) immerhin zwei von Stewarts acht Kindern.

"Sir Roderick Stewart", wie sich der Star fortan nennen darf, störte sich auch nicht weiter daran, dass es nicht Queen Elizabeth persönlich war, die ihm das Schwert auf die Schultern legte, sondern deren Sohn Prinz William (34). Von "einer wahrhaft monumentalen Ehre" schwärmte Stewart nachher auf Twitter.

In diesem Video bei Clipfish können Sie Rod Stewart seinen Hit "Young Turks" performen sehen

Bekanntgegeben hatte der Palast die Ehrung bereits im Juni, anlässlich der Feierlichkeiten zum 90. Geburtstag der Queen. Die ansehnliche Vorlaufzeit nutzte Stewart ganz offensichtlich auch, um sich das passende Outfit zu besorgen: Bilder zeigen, dass der Star in Hosen im schottischen Tartan-Muster ankam. Stewart selbst ist zwar gebürtiger Londoner, sein verstorbener Vater war allerdings Schotte.