Huffpost Germany

Ein Mann adoptierte ein Hundebaby - dann fand er heraus: Es war gar kein Hund

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

“Hundebaby kostenlos abzugeben”, stand auf dem Schild in Tucson im US-Bundesstaat Arizona. Ein junger Mann sah es, klingelte an der Tür und wenige Minuten später war er mit dem Welpen namens Neo auf dem Weg nach Hause.

Das Tier war zwar sehr süß anzusehen, doch schnell stellte sich heraus, dass sich Neo nicht wie andere Hunde verhielt. Er war sehr ängstlich und wollte ständig in der Nähe seines neuen Besitzers sein. Andere Menschen aber ließ er nicht an sich heran.

Wann immer er alleine im Garten war, sprang Neo über den Zaun, um mit den Hunden des Nachbarn zu spielen. Der Besitzer baute einen höheren Zaun, doch Neo biss ein Loch hinein und schaffte es erneut zu entkommen.

Was der Besitzer zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste: Neo war tatsächlich kein normaler Hundewelpe. Mehr erfahrt ihr oben in unserem Video.

Die ganze Geschichte erfahrt ihr im Video oben.

Postet eure Geschichte in einem Videokommentar (Anleitung unten):

Anleitung: Seid ihr mit dem Smartphone unterwegs, müsst ihr nichts weiter tun, als auf "Video aufnehmen" zu klicken und danach noch einmal auf "Weiter". Dann könnt ihr direkt ein Video von eurem Handy hochladen, indem ihr entweder ein existierendes auswählt oder aber ein neues aufnehmt.
Wenn ihr gerade mit dem PC auf dieser Seite seid, klickt ihr ebenfalls zuerst auf "Video aufnehmen" und könnt dann wählen, ob es per SMS, E-Mail oder QR-Code weitergehen soll. Auf dem Weg, den ihr auswählt, bekommt ihr einen Link auf euer Handy geschickt. Den müsst ihr dann nur noch öffnen und könnt anschließend ebenfalls ein existierendes Video von eurem Handy hochladen oder ein neues aufnehmen.
Habt ihr Fragen? Gibt es Probleme? Dann schickt uns bitte eine Mail an video@huffingtonpost.de.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(glm)