Huffpost Germany

Tamme Hanken: Deshalb trauern Hunderttausende um "Knochenbrecher"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
TAMME HANKEN
Hunderttausende Fans trauern um den ostfriesischen Knochenbrecher Tamme Hanken | Imago / Future Image
Drucken
  • TV-Pferdeflüsterer Tamme Hanken starb überraschend im Alter von nur 56 Jahren
  • Tausende Fans trauern auf Twitter um den Ostfriesen
  • Auch die Promis sind von seinem plötzlichen Tod getroffen

Er galt als Pferdeflüsterer und "Knochenbrecher", jetzt ist er tot: Tamme Hanken (1960 bis 2016) ist am Montag völlig überraschend an Herzversagen verstorben.

Seine Fans reagierten bestürzt. Im Netz trauern sie nun um den sympathischen "XXL-Ostfriesen", der vor laufender Kamera Tiere behandelte. "Nun renkt er den Engeln die Flügel wieder ein", schreibt etwa ein User auf Twitter. Ein anderer bezeichnet Hanken als "Legende des norddeutschen Fernsehens".

Die DVD "Tamme Hanken - Der Knochenbrecher on Tour" können Sie hier bestellen

Hanken, der seit 2008 im NDR-Fernsehen und bei Kabeleins in verschiedenen Formaten zu sehen war, habe aus der Ferne imponiert, heißt es weiter.

Auch auf HuffPost: So emotional verabschiedet sich seine Frau Carmen von Tamme Hanken

Hanken wird gebraucht - denn Bud Spencer ist bereits im Himmel

Andere Fans bringen ihre Trauer mit einem Augenzwinkern zum Ausdruck: "Nachdem Bud Spencer dort oben alles ausrenkt, wird Tamme Hanken wohl dringend benötigt" oder "wahrscheinlich hat sich Lemmy die Hüfte ausgekugelt", schreiben sie auf dem Kurznachrichten-Portal.

Ein User erinnert sich dabei an die alternativen Heilmethoden des TV-Stars: "Tamme Hanken zu Gott: Schätzelein, dem Engel gibst du abends Malzbier und den Flügel reibst du mit Starkbier ein. RIP". Bei einem sind sich alle Fans einig: "Den Tieren im Himmel wird es ab sofort immer gut gehen."

TV-Kollegen trauern um den "Knochenbrecher"

Und auch die Promis sind vom Tod des Pferdeflüsterers schwer getroffen. TV-Koch Frank Rosin schreibt auf der sozialen Plattform Instagram: "Heute ist mein Kollege Tamme Hanken viel zu früh verstorben! Ich, wir sind alle unfassbar traurig! Er war ein toller Mensch. RIP Tamme. "

Frank "Buschi" Buschmann, der bisher die Spiele bei "Schlag den Star" die Leistungen kommentiert hat, zeigt sich ebenfalls betroffen. Er nennt die Todesnachricht eine "scheiß Meldung". "RIP großer sanfter Mann. Die Guten gehen oft zu früh!", schreibt Buschi auf Twitter weiter.

"Er war ein großes Vorbild für viele"

Ob prominent oder unbekannt - die Fans sind sich einig: Mit Tamme Hanken hat ein ganz besonderer Mensch und Tierfreund die Welt verlassen. "Ich war immer so beeindruckt von diesem Mann und seinem Können", meldet sich ein Fan in den sozialen Medien zu Wort. Ein anderer betont: "Denen sei gesagt, er war ein großes Vorbild für viele."

(cho)