Huffpost Germany

Tom Hanks bei "Inferno"-Premiere: So sehr liebt der Schauspieler Berlin

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Tom Hanks bei der der Deutschlandpremiere von

"Ich hoffe noch darauf, einmal bei Curry 36 zu drehen, denn das ist ein verdammt guter Snack um 2 Uhr morgens."

Am Montag hat Tom Hanks (60, "The Da Vinci Code - Sakrileg") mit seinem Film "Inferno" die Deutschlandpremiere in Berlin gefeiert. Bei der Pressekonferenz am Nachmittag sprach er auch gleich über seinen Wunsch-Drehort für den nächsten Film: in der Nähe des Imbissstandes "Curry 36" am Berliner Mehringdamm! Denn dort hätten sie die besten Mitternachts-Snacks, wenn man die ganze Nacht gedreht hat. Der Schauspieler witzelte zuvor noch, dass er am liebsten immer wieder in die Rolle des Langdons schlüpfen würde, auch wenn der letzte Film dann vermutlich "Der Fluch des Rollators" heißen würde. Vielleicht zieht es den Hollywood-Star in einer der hoffentlich kommenden Fortsetzungen also wieder nach Berlin, damit er seine heiß geliebte Currywurst genießen kann.

Bei Clipfish können Sie sich noch einmal den Trailer zu "Inferno" ansehen