Huffpost Germany

Frau wird vorgeworfen, IS-Terroristin zu sein – jetzt soll ihre Unterwäsche sie entlasten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die 20-jährige Russin Varvara K. wurde in Moskau angeklagt. Sie soll versucht haben, sich der Terrormiliz IS anzuschließen. Die Frau versuchte, zum wiederholten Mal unter falschem Namen nach Syrien zu reisen.

Die Behörden sehen in der Philosophiestudentin eine Terroristin. Ihr blühen bis zu zehn Jahre Haft. Varvara K. beteuert vor Gericht jedoch, dass die Vorwürfe unberechtigt seien. Um dies zu belegen, hat sie eine bemerkenswerte eigene Version der Geschichte, in der ihre Unterwäsche die Hauptrolle spielt.

Den ganzen Fall seht ihr im Video oben.


Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.