Huffpost Germany

Trump gegen Clinton im Livestream: Seht den "Town Hall" online

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • In der Nacht zum Montag findet das zweite TV-Duell zwischen Trump und Clinton statt
  • Ab 2.55 Uhr gibt es die Debatte live aus St. Louis
  • Im Video oben erklären wir, wie ihr das ZDF online sehen könnt

In der zweiten Debatte rücken die Zuschauer in den Vordergrund. Hillary Clinton und Donald Trump messen sich im sogenannten Town-Hall-Format. Die eine Hälfte der Fragen kommt vom Publikum: einer Gruppe unentschlossener Wähler, die das Meinungsforschungsinstitut Gallup ausgesucht hat.

Auch auf HuffPost: Warum Trump jedes weitere Duell gewinnen wird

Die anderen Fragen stellen die beiden Moderatoren Martha Raddatz und Anderson Cooper. Die Kulisse ist intimer, das erhöht die Anforderungen an die Kandidaten. Sie müssen Augenkontakt mit den Zuschauern halten, Empathie zeigen, ohne künstlich zu wirken. Und sie können sich auf der Bühne frei bewegen.

Das TV-Duell von Clinton und Trump im Livestream verfolgen

Das zweite TV-Duell der beiden Präsidentschaftskandidaten findet in der Nacht zum Montag den 10. Oktober um 2.55 Uhr deutscher Zeit statt. Mehrere deutsche Sender übertragen die Debatte live aus St. Louis.

Zum einen könnt ihr das Duell beim ZDF im Fernsehen und im Livestream sehen. Diesen findet ihr direkt auf der Seite des Senders oder bei unserem Kooperationspartner "TV Spielfilm live". Wer das Duell am nächsten Tag zu einer angenehmeren Uhrzeit sehen möchte, findet den gesamten Beitrag am nächsten Tag in der kostenlosen Mediathek des ZDF.

Auch der Free-TV Sender phoenix überträgt die Debatte live und bietet einen kostenlosen Livestream. Auch diesen Sender findet ihr im Angebot von "TV Spielfilm live".

Hillary Clinton vs. Donald Trump auf YouTube sehen

Wer das Duell gerne im englischen Original sehen möchte, der kann die YouTube Livestreams einiger amerikanischer Nachrichtensender nutzen. Diese gibt es beispielsweise von "CNN" und "Fox News".

Das "Expectation Game" vor dem zweiten TV-Duell

Entscheidend ist auch, wie die Erwartungen im Vorfeld geschürt werden. Trumps Lager beherrschte dieses Spiel vor dem ersten Duell perfekt. Die Erwartungen an Trump waren dermaßen niedrig, dass es ihm schon als Erfolg ausgelegt wurde, würde er nur auf seine üblichen Ausfälle verzichten.

Clinton dagegen sah sich ungleich höheren Anforderungen ausgesetzt. Vor der zweiten Debatte drehte das demokratische Lager den Spieß um. Eifrig streuten Clintons Leute, dass der Unternehmer diesmal besser vorbereitet sei und gemäßigter auftreten werde.

(tos)