Huffpost Germany

Work-Fun-Balance: Sechs Tipps für mehr Zeit mit deiner Familie

Veröffentlicht: Aktualisiert:
FAMILY
Geber86/iStock
Drucken

Die einen nennen es „Quality Time“, die anderen ganz nüchtern „Privatleben“ und wieder andere sagen „Familienzeit“. Egal, wie man sie nennt, die gemeinsame Zeit mit den Liebsten kommt oft viel zu kurz. Dabei lässt sich die wertvolle Zeit mit einigen Kniffen maximieren. Gemeinsam mit BRITA haben wir sechs Tipps für optimales Zeitmanagement in Familien zusammengestellt.

Weitsichtig planen mit einem Familienplan

woman

Bewährt haben sich übersichtliche Familienplaner, bei denen jedes Familienmitglied berücksichtigt werden kann. Wenn beide Eltern viel unterwegs sind, schafft ein gemeinsamer digitaler Kalender, den Überblick zu halten und man kann auf einen Blick erkennen, welche Zeiten schon besetzt sind. Wichtig zu verstehen: Auch Freizeit muss Priorität genießen. Deshalb blockt euch am Besten ein Wochenende im Monat, an dem keine Termine eigetragen werden dürfen.

Aufgaben aufteilen

mom

Mindestens einmal im Jahr lohnt es sich, die wichtigsten Familien-Aufgaben anzuschauen und eventuell neu aufzuteilen. Nicht jeder kann alles und nicht jeder mag alles. Und manche Aufgaben, wie Kinder zur Krippe oder in den Kindergarten zu bringen und abzuholen, fallen weg, wenn die Kinder größer werden. Je nachdem wie alt sie sind, können Kinder selbst manches übernehmen. Damit sie dies auch tun: fragt eure Kinder, welche Aufgaben sie übernehmen möchten. Startet lieber nur mit einer Aufgabe, diese sollte dann aber zuverlässig und ohne Erinnerung erledigt werden.

Reduzieren & Outsourcen

family

"Gesund schrumpfen" klingt nach einer Floskel aus der Wirtschaft, kann im Familienleben jedoch wunderbar funktionieren. Wer seinen Haushaltsalltag umständlich gestaltet, der braucht auch länger um ihn zu erledigen. Und manches kann auch ganz wegfallen, wie beispielsweise der wöchentliche Wassereinkauf. Aufwendiges Kistenschleppen mit anschließendem Zurückbringen der Flaschen muss nicht sein. Viel leichter ist es, sein Trinkwasser einfach aus der Leitung zu beziehen und es vor dem Trinken gemütlich zu filtern. Das spart Zeit, Platz und sogar ein bisschen Geld.

Nicht alles muss perfekt sein

tired

Seien wir mal ehrlich, jeder träumt vom perfekten Haushalt –aber in den wenigsten Familien gibt es den. Wer mit kleinen Kindern zusammen lebt, weiß, dass es wichtig ist, Abstriche zu machen. Eine gewisse Grundsauberkeit ist notwendig, aber sofern keine haarenden Tiere im Haus sind, muss auch nicht täglich gesaugt werden. Kinderspielzeug kann in einer großen Kiste verschwinden, und bei vielen Kleidungsstücke reicht es, sie direkt nach dem Waschen glatt zu ziehen. Stattdessen lieber einmal durchatmen und entspannt Zeit mit der Familie verbringen.

Auch Highlights wollen bewusst geplant werden

toys

Schwimmen gehen, in den Kurzurlaub fahren oder auf dem Spielplatz toben. Klingt alles super, aber bedarf stets einer gewissen Vorbereitung. Eine clevere Methode den Packstress vor Familienausflügen einzuschränken sind laminierte Packlisten. Einfach alle Sachen der Kleinen auf den Boden legen und abfotografieren. So lernen Kinder sich spielerisch selbst zu organisieren und Mutti oder Vati fragen sich nicht ständig: „Hab ich echt nichts vergessen?“ Der Fotobeweis ist ja da.

Vorkochen

kids

Koche große Portionen und friere sie anschließend ein. Alle wichtigen Nährstoffe bleiben auf diese Weise erhalten und es schmeckt gewohnt lecker. Besonders clever: Spaghettisoße selbst machen und im Eiswürfelbeutel einfrieren – zack, hat man Portionsgrößen für alle Gelegenheiten zur Hand. Falls die Kinder überraschend Besuch mit nach Hause bringen oder sich der Partner verspätet. Nur mit dem selbstgemachten Fruchteis, darf man die cleveren Würfel nicht verwechseln...

Unser Fazit: Ein gelungenes Familienleben ist keine Technik, die es zu optimieren und gilt. Vielmehr tut ihr euch und eurer Familie einen Gefallen, wenn ihr euch von Faktoren wie Stress, Perfektionismus und äußerem Druck lossagt. Eure Familie und die gemeinsam verlebte Zeit sind im Grunde die einzige Priorität, die zählt.