Huffpost Germany

10 Gründe, warum Tel Aviv das neue Berlin ist!

Veröffentlicht: Aktualisiert:
PEOPLE TEL AVIV
iShootPhotos LLC
Drucken

Berlin kann einpacken – Tel Aviv ist der neue place to be! Die israelische Großstadt bietet die coolsten Clubs, die trendigsten Restaurants und einen Strand, von dem jeder Berliner nur träumen kann. Gemeinsam mit airberlin und goisrael.de präsentieren wir dir 10 Gründe, warum Tel Aviv unsere Hauptstadt locker in die Tasche steckt.

1. Szeneviertel und Designhotspots 'Double boots' worn by Kimberly Davis, behind ...

Vergiss deine Reiseführer und mach dich auf etwas gefasst, nämlich auf drei neue Szeneviertel – Noga, Gan HaHashmal und Florentine. Hier findest du die angesagtesten Fashion-Stores und Designer der Stadt. Allen voran natürlich Shops mit Lederwaren wie die Taschen und Accessoires von Kisim oder Kobi Levi Footwear. Stars wie Whoopi Goldberg und Lady Gaga stehen auf seine schrillen Kreationen. Auch den Flagship-Store von Möbel-Designer Kastiel solltest du dir nicht entgehen lassen – und der Florentine’s Friday handmade Market ist natürlich Pflicht.

2. Körperkunst für urban cowboys Vision Tattoos - Timeline | Facebook

Bei deinen Streifzügen durch die Stadt wirst du schnell feststellen, dass hier einige der ganz großen Tattoo-Künstler ihr Studio haben. Ein Klassiker ist Psycho Tattoo von Avi Vanunu. Der international bekannte Star der Szene arbeitet im orientalischen und japanischen Style. Zu seinen Schülern zählt u. a. Ami James von Miami Ink. Nicht weniger bekannt ist Vision Tattoos von Snir Rozensal. Er gilt als einer der einflussreichsten Tattoo-Künstler weltweit. Sie alle triffst du am 7. und 8. Oktober 2016 bei der Tel Aviv Tattoo Convention.

3. Der kleine Prinz und seine Kollegen

the little prince

Du brauchst eine Pause vom Sightseeing? Ein bisschen schmökern, dazu einen Kaffee trinken – das geht ganz wunderbar in Wilhelm Stekels „The Little Prince“. Oder bei Robinson Books, einer der ältesten und ehrwürdigsten Buchhandlungen der Stadt. Beide bieten Bücher in mehreren Sprachen an. Die größte Auswahl an Lesestoff auf Englisch und Deutsch findest du bei einer anderen Legende: Halper’s Books. Hier stehen viele Regale mangels Platz im Freien – und der Chef Yosef Halper mitten drin.

4. Tel Aviv von seiner köstlichsten Seite Burger.

Tel Aviv ist kein Ort für Entscheidungsschwache, das hast du schon bemerkt. Die Auswahl ist riesig, das gilt besonders beim Essengehen. Leckeres Seafood, krosse Falafel, das beste Hummus oder vegane Speisen: Du findest deinen Lieblingsladen, soviel ist sicher. Pflichttermin ist allerdings das Northern Abraxass. Hier steht Eyal Shani am Herd, der als wichtigster Wegbereiter der neuen israelischen Küche gilt. In seinem Restaurant genießt du Fusion-Cuisine mit orientalischen und mediterranen Einflüssen.

5. Kunst ist überall – Florentine’s Street Art

street art

Kunst ist cool, besonders im öffentlichen Raum. Hier in Tel Aviv begegnet dir Street Art auf Schritt und Tritt, besonders im südlichen Teil der Stadt. Zu den bekanntesten Graffiti-Künstlern zählt Dioz, Mitglied des Künstlerkollektivs Prettimess. Weitere Street-Artists, deren Werken du beim Erkunden der Stadt garantiert begegnen wirst, sind Wonky Monky und Murielle. Die gebürtige Kanadierin drückt dem „Greenwich Village von Tel Aviv“ Florentine ihren Stempel auf.

6. Von Matkot bis Pride – am Strand ist immer was los

beach

Tel Avis Strand erstreckt sich über traumhafte 14 Kilometer entlang der Küste.
Bis zum Sonnenuntergang hörst du das Klackern von Holzschlägern. Matkot heißt der Nationalsport, bei dem ein kleiner harter Gummiball mit aller Kraft geschlagen wird. Es finden sogar spontane Wettbewerbe statt. Einmal im Jahr liefert die Strand die Kulisse für ein ganz besonderes Event – die Gay Pride Parade. Dann zieht die feiernde Karawane mit Regenbogenfahnen durch den Sand. Das soll Berlin mal nachmachen.

7. Drinks mit Aussicht ‎The Prince - הנסיך‎ - Timeline | Facebook

Tel Aviv gilt als Partyhochburg, zu Recht. Aber vielleicht hast du einfach mal Lust auf einen entspannten Drink über den Dächern der Stadt? Da wäre zum Beispiel das SuraMare mit einem tollen Rundumblick und hervorragenden, kreativ gemixten Cocktails. Eine weitere lohnenswerte Adresse ist die stylische Dachterrasse des Brown TLV Hotel. Tagsüber sonnst du dich auf bequemen Kissen, abends genießt du deinen Drink im Jacuzzi. Der absolute place to be jedoch ist das Prince. Auf dem Dach eines historischen Hauses beim Nachalat Binyamin Market treffen sich die Bohemiens der Stadt.

8. Musik, zwei drei vier ... ASSIF TSAHAR + WILLIAM PARKER + HAMID ...

Tel Aviv ist die Stadt der Live Clubs – du findest alle Musikrichtungen, von Hip Hop über Indie bis Electro. Auch Jazz Lover kommen hier in den Genuss von hochkarätigen Konzerten und Festivals. Zu den Clubs, die du auf jeden Fall besuchen solltest, zählt das Shablul am Hafen. Hier gibt sich die internationale Jazz-Szene die Klinke in die Hand. Ebenfalls angesagt ist das Levontin 7, ein Kellerclub mit zwei Shows am Abend, Künstlern verschiedenster Stilrichtungen und angeschlossener Bar.

9. Der neueste Trend – Craft Cocktails


craft cocktails

Während man in der deutschen Hauptstadt noch Craft Beer und Craft Spirituosen feiert, ist man in Tel Aviv – natürlich – schon wieder ein Stück weiter und zelebriert Craft Cocktails. Zu den jüngeren Läden gehört Double Standard. Tagsüber kaufst du ein, was du zum Mixen brauchst, abends genießt du die Empfehlung des Barkeepers. Den Vogel schießt allerdings die Imperial Craft Cocktail Bar im gleichnamigen Hotel ab – mit dem Drink „Bullet to the Head“.
Hört sich gefährlich an? Auch der „Spicy Indian“ soll legendär sein.

10. Willkommen im Club

discothek

Die Nacht zum Tage zu machen, gehört zu einem Trip nach Tel Aviv einfach dazu. Gefeiert wird überall – am Strand, in den Late Night Clubs und vor allem in den nach wie vor total angesagten Underground Bars. Hier treten die besten internationalen DJs auf und beglücken die Party People. Die außergewöhnlichste Location bietet das Pasáž. Es gibt keine Schilder, die auf den Club hinweisen, du musst ihn selbst finden: Allenby Street 94, einfach der Treppe in den Untergrund folgen. Tagsüber befindet sich hier eine Ladenpassage, die nachts zur stimmungsvollen Kulisse wird.

Na, haben wir dich überzeugt? Tel Aviv ist das neue Berlin! Also Koffer packen und Flüge checken – airberlin bringt dich sicher hin und zurück und mit goisrael.de bist du ständig auf dem neuesten Stand, was wo los ist.

tel aviv