Huffpost Germany

Als die Kellnerin sah, was Gäste auf die Rechnung geschrieben hatten, beschloss sie, zu handeln

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Jessica Corrine aus New Jersey ist Studentin und arbeitet nebenbei als Kellnerin in einem Restaurant, um sich das Studium finanzieren zu können. Sie ist es daran gewöhnt, hin und wieder auch unfreundliche Gäste zu bedienen.

Doch als sie eines Abends sah, was Gäste auf ihre Rechnung geschrieben hatten, beschloss Corrine, nicht länger zu schweigen.

An die Stelle auf der Rechnung, wo normalerweise das Trinkgeld eingetragen wird, schrieben die Gäste: "LOL" (laughing out loud, Deutsch: Lautes Lachen) mit dem Hinweis "Eine Stunde für Essen".

rechnung kellnerin

Corrine hatte sich bereits im Voraus bei den Gästen entschuldigt und sie darauf hingewiesen, dass viel los sei und die Küche daher langsamer vorankomme als normalerweise.

"Ich möchte Stellung beziehen"

Für ihre Bemühungen und ihren Service - immerhin hatte sie darauf geachtet, dass die Gäste nicht auf Getränke warten mussten - bekam Corrine also nicht einmal einen Cent Trinkgeld. Die Studentin beschloss, den Vorfall in aller Öffentlichkeit anzusprechen.

Sie postete ein Foto der Rechnung zusammen mit einem ausführlichen Text, der sich schnell im Netz verbreitete:

"Ich möchte im Namen aller Servicekräfte Stellung beziehen: Wir verdienen 2,50 Dollar pro Stunde. Die meisten meiner Gehaltschecks sind Wechselgeld, weil ich darauf Steuern zahlen muss. Ich brauche Trinkgeld, um meine Rechnungen bezahlen zu können. Das geht allen Kellnern so.

Wir verbringen eine Stunde oder mehr damit, euch zufrieden zu stellen, zum Lachen zu bringen, euch kennenzulernen und euch ein schönes Erlebnis beim Essen zu bereiten. Wir arbeiten hart und wir geben uns wirklich Mühe."

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Kein Einzelfall

Corrine schreibt, dass ihre Erfahrung mit der Rechnung grausam und unnötig gewesen sei - dass es sich dabei jedoch nicht um einen Einzelfall gehandelt habe.

"Ich weiß, dass es nervt, wenn etwas nicht richtig läuft. Ich weiß, wie ärgerlich es ist, eine saftige Rechnung zu bekommen, wenn man sich den ganzen Abend lang gefragt hat, warum der Tisch nebenan sein Essen früher bekommt, obwohl er später bestellt hat. Aber in den meisten Fällen sind Kellner nur die Überbringer von Nachrichten und es ist falsch, sie zu bestrafen - egal, wie schlecht die Nachrichten sind."

Corrines Post wurde mehr als 10.000 Mal auf Facebook geteilt. Ganz offensichtlich hat sie einen Nerv getroffen.

Dieser Mann wurde blind – wegen eines einfachen Fehlers, den viele jeden Abend machen


Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(tos)