Huffpost Germany

Katherine Schwarzenegger will nicht in die Politik

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Katherine Schwarzenegger will mit Politik nichts am Hut haben

Der Apfel fällt eben manchmal doch weit vom Stamm: Buchautorin Katherine Schwarzenegger (26, "Rock What You've Got"), die älteste Tochter des kalifornischen Ex-Gouverneurs Arnold Schwarzenegger (69, "Maggie") und der Kennedy-Nachfahrin Maria Shriver (60), hat einem Einstieg in die Politik einen Abfuhr erteilt. In einem Interview mit dem US-Portal "People.com" gab sie bekannt, dass Politik nichts für sie sei. "Ich bin da mitten drin aufgewachsen, entweder du liebst es oder du sagst eher: ,Nein, danke!'"

Sie respektiere allerdings die Arbeit von Politikern, es sei sehr harte Arbeit. Sie würde selbst aber lieber Dinge unterstützen, worauf sie wirklich aus tiefstem Herzen brenne. Politik würde derzeit nicht dazu gehören. Bei der bevorstehenden US-Präsidentschaftswahl halte sie allerdings die Daumen für Kandidatin der Demokraten, Hillary Clinton (68), gedrückt: "Der Gedanke, eine Frau wird Präsident, ist wunderbar und aufregend."

Hier gibt es einen Ratgeber für junge Frauen der Autorin Katherine Schwarzenegger