Huffpost Germany

Chemnitz: Spezialeinheiten riegeln Wohngebiet ab - Verdacht auf Vorbereitung eines Sprengstoffanschlages

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die Polizei in Chemnitz ist derzeit mit einem Großaufgebot im Einsatz. Teile eines Wohngebietes wurden abgeriegelt.

Inzwischen sind die Maßnahmen beendet, wie die Polizei mitteilte. Nun läuft die Fahndung nach einem Verdächtigen. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann einen Sprengstoffanschlag plante.

Beim Zugriff der Polizei war es zu einer Explosion in einer Wohnung gekommen. Die gesuchte Person war allerdings nicht in der Wohnung, wie die Polizei berichtet.

Wie der MDR berichtet, begann der Einsatz der Polizei schon in der Nacht. In den frühen Morgenstunden hatte die Polizei die Bewohner des Wohnkomplexes gebeten, ihre Wohnungen zu verlassen.

Die Polizei widersprach derweil Gerüchten, wonach eine Person mit einem Sprengstoffgürtel angeschossen worden sei.

Die Polizei will in Kürze einen Fahndungsaufruf veröffentlichen.

+++ Dieser Artikel wird laufend aktualisiert +++

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png