Huffpost Germany

Nach Überfall auf Ehefrau Kim Kardashian: Kanye West verschiebt Konzerte

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Für seine Frau Kim Kardashian verschiebt Kanye West zwei Konzerte

Der Raubüberfall auf Kim Kardashian (35) hat nun auch für die Fans von Kanye West (39, "Famous") Folgen. Als fürsorglicher Ehemann sieht sich der Sänger gezwungen, seine beiden nächsten Konzerte zu verschieben. Wie mehrere US-Medien berichten, finden Wests Auftritte in Philadelphia und Detroit nicht wie geplant am 4. und 6. Oktober, sondern erst am 13. und 22. Dezember statt.

Der Konzertpromoter "Live Nation" begründete die Ersatztermine auf Twitter mit "familiären Angelegenheiten". Ohne Frage ist damit der Überfall auf Wests Frau Kim Kardashian gemeint. Der Reality-Star wurde am Sonntag während der Paris Fashion Week in seinem Hotelzimmer von bewaffneten Männern überwältigt. Insgesamt sollen die Einbrecher dabei Schmuck im Wert von rund zehn Millionen Euro erbeutet haben.

Das erste Video von Kim Kardashian nach dem Raubüberfall können Sie hier bei Clipfish sehen

Der Schock sitzt tief

West erfuhr von dem Vorfall als er gerade auf der Bühne in New York performte. Mit den Worten "Es tut mir leid, ich habe einen familiären Notfall" brach er die Show sofort ab. Mittlerweile ist Kardashian unter größten Sicherheitsvorkehrungen wieder bei ihrem Ehemann in den USA angekommen.

Der Schock über den Überfall sitzt aber offensichtlich noch so tief, dass West nicht von der Seite seiner Frau weichen will. Die verschobenen Konzerte sind übrigens die erste öffentliche Reaktion der Familie auf den Überfall. Der sonst so mitteilungsfreudige Kardashian-Clan meldete sich in den letzten Tagen auf keiner Social-Media-Plattform zu Wort.