Huffpost Germany

Thomalla gibt RTL-"Exklusiv" erstes Interview nach Shitstorm: "Würde es wieder machen"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SOPHIA THOMALLA
BERLIN, GERMANY - APRIL 28: Actress Sophia Thomalla attends the Telekom Entertain TV Night at Hotel Zoo on April 28, 2016 in Berlin, Germany. (Photo by Isa Foltin/Getty Images) | Isa Foltin via Getty Images
Drucken

Es war keine ruhige Nacht für sie: In ihrem ersten Interview nach ihrem rassistischen Skandal-Post versucht Sophia Thomalla, sich zu erklären.

"So einen krassen Shitstorm habe ich noch nicht erlebt", sagte sie dem TV-Magazin RTL-"Exclusiv". Thomalla hatte gemeinsam mit "Stern"-Kolumnist Micky Beisenherz ein Foto gepostet und Flüchtlinge mit kleinen Brüsten verglichen - "eigentlich will man sie nicht".

Schon kurz darauf erklärte sie auf Twitter die Aktion als Experiment. Man wolle Nutzern den Spiegel vorhalten. Kritiker hingegen warfen ihr vor, nur Aufmerksamkeit generieren zu wollen. Darauf antworte sie RTL: "Alle Leute in dieser Branche haben ein Aufmerksamkeitsproblem. Das ist Quatsch."

"Ein Fehler? Nein!"

Ob die Aktion ein Fehler war? "Es mit Micky zu machen, war für mich kein Fehler. Der Post? Nein. Ob es was gebracht hat? Auch nicht", sagte Thomalla RTL. Ob sie Aktion wiederholen würde? "Wahrscheinlich ja".

Na dann!

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg


Flüchtlingskrise: Helft den Helfern!

Die Flüchtlingskrise bewegt die Deutschen wie kein anderes Thema. Viele blicken fassungslos auf das, was sich an Europas Grenzen abspielt. Auf das Leiden und die Nöte der Hilfesuchenden.

Dabei gibt es zahlreiche Menschen und Organisationen, die vor Ort helfen, die Probleme zu lösen. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post spannende Projekte, die ihr direkt unterstützen könnt.

In einem großangelegten Projekt hilft der Verein SyrienHilfe e.V. vor Ort Menschen in Not, die ihre Heimat nicht verlassen können oder wollen. Seit 2012 setzen sich Ärzte, Ingenieure, Archäologen, Lehrer und Künstler in dem Bürgerkriegsland dafür ein, dass die Bevölkerung in ihrem eigenen Land ein würdevolles Leben führen kann.

Der Verein betreut Waisenkinder, organisiert medizinische Versorgung für Behinderte und chronisch Kranke und finanziert Lebensmittel und Unterkünfte.

Unterstütze sie jetzt auf www.zusammen-für-flüchtlinge.de, der zentralen Plattform für Projekte in der Flüchtlingshilfe von betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.