Huffpost Germany

Er schenkte einer Fremden eine Sonnenblume - und versucht immer noch zu verarbeiten, was sie dann sagte

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Danny Wakefield verließ eines Morgens im August seine Wohnung, um zur Arbeit zu gehen. Unterwegs wollte er einem fremden Menschen mit einer Sonnenblume eine Freude machen.

Was im Verlauf der nächsten Stunde geschah, wird den jungen Mann vermutlich nie wieder loslassen. Die Begegnung mit einer Frau, die er nie zuvor gesehen hatte, bereicherte sein Leben auf unerwartete Weise.

Eine Sonnenblume, die alles veränderte

Wakefield teilte die einzigartige Geschichte auf seiner Facebook-Seite, sodass ihr sie in seinen eigenen Worten lesen könnt:

Gestern habe ich eine Sonnenblume gekauft, um sie jemandem auf die Windschutzscheibe zu legen, in den ich mich verknallt hatte. Nach einiger Überlegung entschied ich mich dann aber doch dagegen, schließlich hatten wir erst ein Date am Abend zuvor. Man will ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, nicht wahr?

Jedenfalls habe ich die Blume am nächsten Tag mit, in der Absicht, sie auf dem Weg zur Arbeit an jemanden zu verschenken, damit sie nicht verwelkte. Was als nächstes geschah, veränderte mein Leben in so vielen Ebenen, dass ich noch gar keine Worte habe, um es zu beschreiben.

Während ich einen Kaffee im Coffee Shop trank (obwohl ich ihn normalerweise immer auf dem Weg zur Arbeit trinke), sah ich eine Frau, die etwas las, während ihr Tränen über das blasse Gesicht liefen. Es war, als wäre da ein Magnet in der Sonnenblume, der von ihr angezogen wurde, denn in diesem Moment wusste ich, dass sie diejenige war, der ich die Sonnenblume geben wollte; sie war diejenige, der ich sie geben musste.

Ich versuche immer noch zu verarbeiten, was sie mir sagte

Als ich an ihren Tisch trat, sagte ich: 'Hey, entschuldige. Ich habe diese Sonnenblume, die ich einem besonderen Menschen geben wollte und das hat nicht geklappt, aber ich habe das Gefühl, dass du auch ein besonderer Mensch bist, deshalb möchte ich dass du sie bekommst.'

Bevor ich ihr die Sonnenblume geben konnte, fiel mir diese vollkommen Fremde tränenüberströmt in die Arme, als wäre ich jemand, den sie einmal geliebt, aber verloren hätte. Ich versuche immer noch zu verarbeiten, was sie mir als nächstes sagte.

Sie weinte, weil ihr Verlobter vor einer Woche gestorben war, nur wenige Monate bevor sie heiraten wollten. Bei ihrem ersten Date kaufte er ihr eine Sonnenblume und von da an kaufte er nie Rosen, sondern immer Sonnenblumen, weil sie das Licht seines Lebens war.

Ich durfte seine Botschaft überbringen

Heute konnte er ihr durch mich zeigen, dass sie immer das Licht seines Lebens sein wird und dass wir als Menschen eine Botschaft zu tragen haben, die weit über Worte hinaus geht.

Ich bin aufgerüttelt, wach und fühle mich dünnhäutig. Ich hätte nie gedacht, dass eine einfache Geste, wie einer Frau eine fünf Dollar teure Blume zu schenken, das Leben eines Menschen und dein eigenes so sehr verändern kann. Im Leben geht es darum, zu geben und anderen zu helfen.

Ich fordere euch alle dazu auf, heute das Leben eines Menschen ein wenig aufzuhellen und eine Hilfe zu sein. Du weißt nie, welche Auswirkungen das haben kann.

Dannys Geschichte hat in kurzer Zeit sehr viele Menschen erreicht und sie dazu inspiriert, es ihm nachzumachen. Unter dem Hashtag #thesunflowerchallenge haben sie Bilder von ihren Begegnungen veröffentlicht.

"Es hat mein Leben verändert", sagte Danny. "Ich glaube, es gab einen bestimmten Grund, weshalb ich ausgesucht wurde, um dieser Frau die Sonnenblume zu geben."

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Dieses Getränk ist so schädlich wie Heroin, aber viele trinken es täglich

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Die Initiative Anderes Sehen e.V. etwa kümmert sich um die frühkindliche Förderung von blinden Kindern - ein Bereich, den die beiden Gründer zuvor als zutiefst vernachlässigt erfahren haben.

Nun setzen sie sich für Chancengleichheit für blinde Kinder ein. Anderes Sehen e.V. bietet Blindenstöcke für Kinder, die ihre ersten Schritte wagen, und entwickelt liebevoll gestaltete Tast-Bilderbücher.

Zudem hat die Initiative die Echoortungsmethode Klicksonar nach Deutschland geholt und bietet hierfür Schulungen an. Auch die Aufklärung von Betreuungspersonen und die Bereitstellung von Vorschulmaterialien gehören zum Angebot von Anderes Sehen e.V.

Unterstütze das Projekt jetzt und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.