Huffpost Germany

"Das Supertalent" im Livestream: In Show vier regnet es Gold - Video

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Victoria Swarovski, Bruce Darnell und Dieter Bohlen casten auch in Show vier wieder 11 Talente
  • Mit dabei: Die 5-jährige Gina ist die jüngste Kandidatin der "Supertalent"-Staffel
  • Im Video: Keine RTL-Sendungen mehr verpassen, so findet ihr Livestream und Mediathek von RTL

Die vierte Sendung der Jubiläumsstaffel ist im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert: Juror Bruce Darnell lässt in der Show für einen ganz besonderen Kandidaten Gold auf die Bühne regnen.

➨ Mehr zu den Kandidaten der 10. Staffel findet ihr übrigens hier

Aber auch sonst ist die Vielfalt an Kandidaten wieder groß. Unter anderem tritt die kleinste Kandidatin der Staffel auf: die fünfjährige Gina. Das Kindergarten-Mädchen singt "Lass jetzt los" aus dem Film "Die Eiskönigin". Ganz besonders freut sie sich übrigens auf Juror Bruce Darnell: "Der ist so cool" Wenn ich den sehe, muss ich immer, immer lachen", erzählt sie RTL.

Außerdem sind eine Schlangenfrau, ein Seifenblasenkünstler, ein Löffelspeier und jede Menge Tänzer mit dabei. Und einige davon verschlagen sogar Chef-Juror Dieter Bohlen die Sprache.

"Das Supertalent" auf RTL im Livestream sehen

Die neue Folge von "Das Supertalent" könnt ihr an diesem Samstag wieder um 20.15 Uhr auf RTL sehen. Zeitgleich können Zuschauer aber auch über den Live-Stream des Sender eigenen Dienstes TVnow anschauen.

Eine Alternative hierzu sind auch Portalen wie Magine TV und TV Spielfilm live. Die Huffington-Post-Kooperationspartner bieten ihren Premium-Abonnenten ebenfalls den RTL-Stream an. Alle Live-Stream-Angebote sind kostenpflichtig.

Nach der Ausstrahlung stellt RTL die Show dann für sieben Tage kostenlos in der Mediathek zur Verfügung. Diese ist ebenfalls über "TVnow" erreichbar.

Kennt ihr noch... Schlangenfrau Alina?

Die 19-jährige Alina Ruppel ist bereits zum zweiten Mal bei "Das Supertalent". Als sie 10 Jahre alt war, versuchte sie in der ersten Staffel Dieter Bohlen von ihren akrobatischen Fähigkeiten als Schlangenfrau zu überzeugen. Allerdings ohne Erfolg: Der Juror fand Alina noch zu jung für den Sport und schickte sie wieder nach Hause.

Neun Jahre später möchte sie es noch einmal versuchen, schließlich tritt sie mittlerweile sogar professionell als Schlangenfrau auf. Übrigens: Alinas Beweglichkeit kommt von einer Krankheit namens Zerebralparese, einer Form der Kinderlähmung. Dank einer speziellen Therapie hat die junge Frau ihren Körper allerdings im Griff und ist nicht wie viele ihrer Leidensgenossen auf einen Rollstuhl angewiesen.

Auch auf HuffPost: So seht ihr "Schlag den Star" online

Mehr Livestreams auf HuffPost finden