Huffpost Germany

Erneute Schmach: Samsung warnt vor explodierenden Waschmaschinen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SAMSUNG WASH
Nur Toplader in Nord-Amerika sind von dem Problem betroffen. | Steve Marcus / Reuters
Drucken
  • Nach Feuer fangenden Smartphones hat Samsung nun Probleme mit explodierenden Waschmaschinen
  • Es sind jedoch nur einige Modelle betroffen, die dazu mit großen Wäschestücken beladen werden müssen
  • Samsung gibt aber Entwarnung für alle Geräte in Deutschland

Nachdem sich Samsung bereits mit seinem Smartphone Galaxy Note 7 blamiert hat – etliche Geräte fingen Feuer – gibt es nun erneut Probleme. US-Verbraucherschützer warnen vor explodierenden Waschmaschinen.

Laut einem Bericht des US-Senders ABC sind dabei nur sogenannte Toplader betroffen, also Maschinen, die von oben befüllt werden. Die entsprechenden Geräte wurden zwischen März 2011 und April 2016 produziert. Bisher sind 21 Fälle bekannt, bei denen die Maschinen bei Benutzung auseinanderbarsten. Dabei wurden teilweise umliegende Wände beschädigt.

Aus diesem Grund reichten bereits im August drei Frauen im Bundesstaat New Jersey Klage gegen Samsung ein. Sie erhoffen sich, dass sich weitere Betroffene einer Sammelklage anschließen.

Geräte in Deutschland sind nicht betroffen

Das südkoreanische Unternehmen gab derweil zu, dass in Ausnahmefällen "abnormale Vibrationen" beim Waschen von "Bettwäsche sowie großer oder wasserfester Sachen" entstehen können. Samsung rät daher seinen Kunden diese Materialien lieber mit weniger Umdrehungen zu waschen.

Für Waschmaschinenbesitzer in Deutschland gibt es aber Entwarnung: Auf Anfrage teilte Samsung mit, dass "Modelle, die außerhalb von Nord-Amerika verkauft werden, nicht von den Problemen betroffen sind".

Auch auf HuffPost:

Diese Frau veralbert Instagram-Bilder von Promis – das Ergebnis ist genial

(lk)